Eder Dampfradio

Listen on Online Radio Box
Musikwünsche an studio@eder-dampfradio.de oder 064552593597 oder Webradio ** Einladung zum EDR Talk , Sie bestimmen das Thema studio@eder-dampfradio.de ** Ärger mit dem Jobcenter Waldeck-Frankenberg? EDR sucht Betroffene. Vertraulichkeit garantiert! **
Musikwünsche an studio@eder-dampfradio.de oder 064552593597 oder Webradio ** Einladung zum EDR Talk , Sie bestimmen das Thema studio@eder-dampfradio.de ** Ausbildung bei der Energie Waldeck-Frankenberg Ärger mit dem Jobcenter Waldeck-Frankenberg? EDR sucht Betroffene. Vertraulichkeit garantiert!
Freitag, 14 September 2018 18:51

Teilladungsnetzwerk: ELVIS verdoppelt Hub-Kapazitäten

Geschrieben von 
Bewerte diesen Beitrag
(0 Bewertungen)
 Die ELVIS Teilladungssystem GmbH verdoppelt die Kapazitäten ihres Hubs in Knüllwald von derzeit 10.000 auf 20.000 Quadratmeter. Die ELVIS Teilladungssystem GmbH verdoppelt die Kapazitäten ihres Hubs in Knüllwald von derzeit 10.000 auf 20.000 Quadratmeter. Foto: Rolf Walter

Bestehende Anlage erreicht Auslastungsgrenze: Zahl der Arbeitsplätze wird auf 60 bis 70 aufgestockt

Alzenau / Knüllwald(pm). Die ELVIS Teilladungssystem GmbH verdoppelt die Kapazitäten ihres Hubs in Knüllwald. Auf einem benachbarten, 32.000 Quadratmeter großen Grundstück baut das Unternehmen in den kommenden Monaten eine weitere Logistikhalle mit einer Fläche von 10.000 Quadratmetern. Damit verfügt der zentrale Knotenpunkt des ELVIS-Teilladungsnetzes nahe der A7 künftig über eine Hallenfläche von mehr als 20.000 Quadratmetern. Erforderlich ist der Ausbau, weil die Anlage ihre maximale Auslastung von 56.000 Stellplätzen je Monat voraussichtlich bereits in diesem Jahr erreichen wird. Die Inbetriebnahme des Erweiterungsbaus ist für Mitte 2019 geplant. „Das Teilladungssystem hat sich nicht nur hervorragend entwickelt, wir sehen hier nach wie vor erhebliches Potential. Daher haben wir uns entschlossen, weiter in diesen Bereich zu investieren“, sagt Regina Kiesler, Director Operations der ELVIS Teilladungssystem GmbH. Durchschnittlich zwölf Prozent ist das Netzwerk seit seiner Gründung 2011 jährlich gewachsen. Heute werden im ELVIS-Zentralhub jede Nacht über 140 Lkw, beziehungsweise 1.500 Tonnen Teilladungen abgefertigt. Über 100 nationale und 20 internationale Partnerdepots sind an das Part Load Network angeschlossen.

Das Konzept des Teilladungssystems ist denkbar einfach: Depot- und Hub-Verkehre werden unter einer einheitlichen IT- und Organisationsstruktur kombiniert. Das Prinzip der seitlichen Be- und Entladung spart zudem Zeit und sorgt für die hohe Qualität der Leistungen im ELVIS-Teilladungsnetz. „Aktuell liegt die Schadensquote in unserem Hub bei sehr überschaubaren 0,4 Prozent. Das wissen die Verlader natürlich zu schätzen und ist sicher auch ein Grund für das starke Umsatzwachstum“, sagt Kiesler. Neben der 10.000 Quadratmeter großen Logistikhalle umfasst das Bauvorhaben ein Verwaltungsgebäude nebst dazugehöriger Besprechungs- und Seminarräume sowie zusätzlicher Lkw-Stellplätze, über die die Verkehrssituation rund um das Hub entschärft werden soll. Darüber hinaus wird die Zahl der Arbeitsplätze von derzeit 40 auf voraussichtlich 60 bis 70 aufgestockt. Die Inbetriebnahme des Erweiterungsbaus ist für Mitte kommenden Jahres geplant. Bis dahin sollen im Weiteren auch die verwaltungstechnischen Abläufe optimiert werden. Zu diesem Zweck entwickelt ELVIS zusammen mit dem Softwarehersteller Eikona derzeit ein neues, eigenes IT-System. „Wir wollen auch hier fit für die Zukunft sein und mit vollständig digitalen Prozessen arbeiten“, kündigt Kiesler an.

Eder-Dampfradio

Info:
Die ELVIS AG (Europäischer Ladungs-Verbund Internationaler Spediteure) ist der führende Verbund von Lkw-Speditionen und Frachtführern Europas und die Interessensvertretung von derzeit 187 Mitgliedsunternehmen. Über seine Partner ist der Verbund an 280 Standorten in Deutschland und in mehr als 20 Ländern Europas vertreten. Primäres Ziel der ELVIS AG ist es, Vorteile für die Mitgliedsunternehmen zu realisieren, die sich aufgrund von Skaleneffekten und der Zusammenarbeit untereinander ergeben. Zum Leistungsportfolio des Verbundes zählen der zentrale Einkauf von Waren und Dienstleistungen, der eigene Onlineshop „ELVIS Truckstar“ sowie Beratungslösungen. ELVIS informiert seine Mit-glieder frühzeitig über alle Markt- und Branchenveränderungen sowie über relevante politische Entwicklungen und deren Auswirkungen. Als Dachorganisation fungiert der Verbund als zentraler Ansprechpartner und Interessensvertretung seiner Mitglieder gegen-über Politik und Verwaltung. Mit dem Ziel, praxisrelevante Mehrwerte und Vorteile für die angeschlossenen Mitgliedsunternehmen zu generieren, initiiert und betreut die ELVIS AG zudem regelmäßig Pilotprojekte und Kooperationen mit Hochschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen. Zudem bestehen unter dem Dach der ELVIS AG verschiedene operative Netzwerke: ein Part Load Network, ein Full Load Network, ein Volume Load Network, ein Baustoffnetzwerk sowie ein Palettenportal. Die ELVIS AG besteht seit 2006 und verfügt mittels ihrer Mitglieder heute über eine Flotte von mehr als 17.000 Lkw.

Schnell Navigation