Eder Dampfradio

Listen on Online Radio Box
Musikwünsche an studio@eder-dampfradio.de oder 064552593597 oder Webradio ** Einladung zum EDR Talk , Sie bestimmen das Thema studio@eder-dampfradio.de ** Ausbildung bei der Energie Waldeck-Frankenberg
Musikwünsche an studio@eder-dampfradio.de oder 064552593597 oder Webradio ** Einladung zum EDR Talk , Sie bestimmen das Thema studio@eder-dampfradio.de ** Ausbildung bei der Energie Waldeck-Frankenberg
Montag, 22 Januar 2018 11:16

„Forscherwerkstatt“ - ein Projekt mit Modellcharakter

Geschrieben von 
Bewerte diesen Beitrag
(0 Bewertungen)
„Forscherwerkstatt“ - ein Projekt mit Modellcharakter  präsentiert von Nils Grosche, Colin Chotzko und Sabrina Heidl „Forscherwerkstatt“ - ein Projekt mit Modellcharakter präsentiert von Nils Grosche, Colin Chotzko und Sabrina Heidl Foto:EDR

Korbach(pm/od). Bereits zum zehnten Mal veranstaltet der Arbeitgeberverband Hessenmetall seinen Nachwuchswettbewerb „ Meine Zukunft - der beste Nachwuchs für die beste Branche. Für Trainees, Dual-Studierende und Auszubildende. Mit den Awards werden Nachwuchspreis vergeben, die Innovationsfähigkeit und Kreativität belohnen. Zudem soll der Wettbewerb den Nachwuchskräften in Hessens größter Industrie , der Metall- und Elektrobranche, Mut machen, ihre Ideen überzeugend zu präsentieren. Der Wettbewerb ist in drei verschiedenen Kategorien eingeteilt: Administration und Personalmanagement, einzelne Produkte und Dienstleistungen und Produktionsablauf und Logistik.

Erfolgreiche Auszubildende der horizont group Korbach

Sie waren schon dreimal erfolgreich und haben die Preise des Arbeitgeberverbandes Hessenmetall abgeräumt: die Auszubildenden der horizont group Korbach. Nun möchten sie auch das vierte mal dem Beitrag „ Forscherwerkstatt“ auf dem Treppchen stehen. Das Projektteam , Sabrina Heil, Kürbra Gölcük, Colin Chotzko und Nils Grosche haben sich Gedanken gemacht, wie man Schülerinnen und Schüler für eine Ausbildung bei horizont interessieren kann. Heraus gekommen ist dabei ein Projekt mit dem Namen „Forscherwerkstatt“. Das Konzept, Schülerinnen und Schüler durch praxisorientiert Workshops an technische Berufe heranzuführen ist auch aus Sicht vom Ausbildungsleiter der horizont group Guido Kersting, sehr innovativ und erfolgversprechend: Schülerinnen und Schüler werden regelmäßig in den Betrieb eingeladen und im Rahmen der Forscherwerkstatt von den Auszubildenden betreut. An praktischen Versuchen werden zum Beispiel die Gesetze der Physik nachgewiesen, die weitreichende Entwicklung der Digitalisierung und aktuelle technische Trends erforscht. Es soll aber auch die bereichsübergreifenden Tätigkeiten in einem modernen und innovativen Unternehmen vermittelt werden: die Bereiche Technik und Multimedia einem breiten Publikum näher zu bringen und horizont und die Produktpalette interessant zu präsentieren sowie über Social Media Kanäle die eigenen Mitarbeiter und Kunden aktuell zu informieren. Am 8.März ist das Finale mit Preisverleihung und das Projektteam von horizont ist zuversichtlich einen innovativen Beitrag mit Modellcharakter zum Wettbewerb beigesteuert zu haben.

 

 

Fotos:© orizont Groub

  • thumb_1horizontprodukte
  • thumb_2horizontprodukte
  • thumb_3horizontprodukte
  • thumb_4horizontprodukte
  • thumb_5horizontprodukte
  • thumb_6horizontprodukte

Schnell Navigation