Listen on Online Radio Box
|

Bad Wildungen(nh). Am Freitag, dem 27. Oktober ist die vielfach preisgekrönte schottische Sängerin Emily Smith mit einem Konzert zu Gast in der Wandelhalle Bad Wildungen. Emily Smith gilt als die herausragende Künstlerin der schottischen Folkszene. Seit fünfzehn Jahren begeistert sie weltweit das Publikum mit ihrer Mischung aus traditionellen und eigenen Songs. Unerschütterlich schottisch, aber mit weiten Horizonten, schmelzen in Emilys Musik traditionelle Texte mit zeitgenössischem Material harmonisch zusammen und verwischen die Grenzen zwischen Alt und Neu. Emilys schöne Stimme erfreut die Ohren und beglückt Seelen mit ihrer puren Schönheit und Emily spielt Akkordeon und Klavier.Auf ihrer 2017 Deutschland Tour wird Emily vom Gitarristen Aaron Jones begleitet. Aaron ist einer der beliebtesten Begleiter der internationalen traditionellen Folkmusikszene. Er tritt weltweit auf mit einigen der größten Namen der traditionellen Folkmusik, darunter Old Blind Dogs, Kate Rusby, Téada (mit Seamus Begley), Battlefield Band, Siobhan Miller und vielen anderen. Aaron ist seit zehn Jahren offizieller Begleiter für die “BBC Young Traditional Scottish Musician of the Year Awards”, und wurde in einer öffentlichen Abstimmung bei den “2005 Scots Trad Music Awards” zum "Instrumentalisten des Jahres" gewählt. Er ist ein leidenschaftliches Mitglied des Live Performance Committee der britischen Musiker Union. Emily Smith hat sieben Studioalben veröffentlicht. Ihr aktuellstes Album "Songs For Christmas" wurde am 16. Dezember 2016 veröffentlicht. Davon wurde das Lied “Find Hope” als Teil der offiziellen Dezember Playlist der BBC Radio 2 ausgewählt.Emily hat nicht nur gemeinsam mit vielen Musikern der schottischen Folk-Szene gearbeitet, sondern auch mit anderen renommierten Stars aus verschiedenen Musikrichtungen, unter anderem Barbara Dickson, Richard Thompson, Eddi Reader, Jerry Douglas und Beth Nielsen Chapman.
Ihre Fernsehauftritte umfassen die “transatlantic Sessions” der BBC four, ”Songs of Praise” der BBC One,  “Hogmanay Live” der BBC Schottland und  “Santer” der BBC Ulster. Der Eintritt kostet auf allen Plätzen 16,- Euro (mit Kurkarte ermäßigt auf 14,- €). Karten gibt es bei den Kur- und Tourist-Informationen Bad Wildungen (Brunnenallee 1) und Reinhardshausen (Hauptstraße 2). Die Karten gibt es auch im Internet unter: www.bad-wildungen.de  (unter Veranstaltungen / Tickets) bzw. unter www.reservix.de  (unter Bad Wildungen)

Termin: Freitag, 27. Oktober, 19 Uhr 30

Veröffentlicht in Lifestyle

Bad Wildungen(nh). Zu einem kabarettistischen Leckerbissen lädt das Bad Wildunger Staatsbad für Samstag, den 21. Oktober um 19 Uhr 30 in die Wildunger Wandelhalle ein. Der laut Pressekritiken „am lautesten geflüsterte Geheimtipp“ des politischen Kabaretts, René Sydow, ist dort mit seinem aktuellen Programm „Warnung vor dem Munde“ zu Gast. Nach seinem ersten, mit 11 Kabarettpreisen ausgezeichneten Programm GEDANKEN! LOS!, wurde René Sydow von der Presse hoch gelobt. Wenn er am 21. Oktober nun in Bad Wildungen auftritt, ist der einstige „Geheimtipp“ nun längst nicht mehr geheim. Mit seinem zweiten Solo-Programm löst er dieses Versprechen jetzt ein. René Sydow lässt die angespitzte Zunge von der Kette und sticht zu: In brandneuen Texten geht er dem Irrsinn in Politik und TV auf den Grund, nimmt sich Minister, Medienmacher und andere Mitglieder des organisierten (V)Erbrechens treffsicher, klug und witzig vor. Dabei geht er über das Tagespolitische hinaus und hinterfragt unser Weltbild mit seiner unverwechselbaren Mischung aus schwarzem Humor, Spott und Poesie. Vom Lobbyisten zum Waffenhändler, vom Schönheitschirurgen bis zum eigenen Ich…nichts und niemand bleibt ungeschoren im poetischen Kabarett von Deutschlands bissigstem Mund. Karten für die Veranstaltung gibt es für 16,- Euro (ermäßigt 14,-) auf allen Plätzen bei den Kur- und Tourist-Informationen Bad Wildungen (Brunnenallee 1) und Reinhards-hausen (Hauptstraße 2) sowie – als Restkarten - an der Abendkasse. Sie sind auch im Internet unter www.reservix.de  oder www.bad-wildungen.de  (bei „Kultur & Veranstaltungen“ / Tickets) erhältlich.

Veröffentlicht in Lifestyle

Korbach(nh). Bereits zum dritten Mal veranstaltete der Fachdienst Jugend des Landkreises Waldeck-Frankenberg einen Wellnesstag für Mütter und Töchter. In zwei Räumen der Korbacher Jugendherberge konnten sich die Mütter und Töchter überlegen, ob sie kreativ werden wollten. In einem Raum konnten sie z. B. eigenen Lippenbalsam oder buntes Badesalz herstellen oder auch Seife gießen. In dem anderen Raum stand Entspannung auf dem Plan mit Traumreisen, Fußbad oder Yoga. Im Alltag nimmt man sich selten die Zeit, um sich zu entspannen und gemeinsam Zeit zu verbringen. Bei dem Wellnesstag gibt der Fachdienst Jugend des Landkreises Waldeck-Frankenberg den Rahmen dafür, das Angebot wurde gerne angenommen. Auch im kommenden Jahr soll es wieder einen Wellnesstag für Mütter und Töchter geben. Informationen dazu sind erhältlich beim Fachdienst Jugend des Landkreises Waldeck-Frankenberg, Noemi Kunze, Tel. 05631/ 954-492, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Veröffentlicht in Lifestyle

„KuKuK!“ Winterberg präsentiert „Maria Crohn & Friends“ am 14. Oktober um 20 Uhr

Winterberg(nh). Die Verwandlung ist faszinierend – aus einem Mann wird eine attraktive Frau! Wer dies einmal in Ruhe bewundern möchte, sollte sich den Internet-Auftritt der Travestie-Künstlerin Maria Crohn anschauen. Unter www.maria-crohn.de ist diese Verwandlung in wenigen Schritten zu sehen. Den Mann wird das Publikum am 14. Oktober um 20 Uhr im Oversum Winterberg erst zum Finale zu sehen bekommen, vorher wird die beliebte Künstlerin auf Einladung der Winterberger Kulturgruppe „KuKuK!“ mit ihrem Travestie-Festival „Maria Crohn & Friends“ ihr Publikum verzaubern. Nicht zum ersten Mal steht Maria Crohn in Winterberg auf der Bühne. Schon in den Jahren 2013 und 2014 faszinierte die auf vielen großen und kleinen Bühnen in ganz Deutschland auftretende Künstlerin ihr Publikum. Grund genug für die „KuKuK!“-Verantwortlichen, Maria Crohn auch in diesem Herbst wieder für Winterberg zu gewinnen.

Grandiose Comedy, schillernde Traumwelt, Stimmungsschlager

Maria Crohn und ihre wundervolle Kollegin Leslie London entführen zusammen mit den Tänzern Jaydan und Jordan in eine völlig fremde, aber wundervoll schillernde Welt der absolut gekonnten Travestie-Revue. Grandiose Comedy, dargeboten von den besten Travestiekünstlern, die unser Land zu bieten hat. Es ist eine Augenweide, wenn die Damen in glitzernden, großen Revue-Kostümen die Gäste be- und verzaubern. Live dargebotene Stimmungsschlager im Wechsel mit Stand Up-Comedy vom Feinsten, gewürzt mit Starparodien der Extraklasse – dies ist es, was diese internationale Travestieshow ausmacht. Da sitzt jeder Gag bis ins Zentrum des Zwerchfells – aber immer auf höchstem Niveau mit einem kleinen Augenzwinkern. Jedoch nie plump oder platt und schon gar nicht unter der Gürtellinie. Eben Unterhaltung pur. Das Publikum darf sich also auf grandioses Entertainment freuen und darauf, den Alltag für ein paar Stunden hinter sich zu lassen. Also runter vom Sofa und rein ins Oversum. „KuKuK!“ – die Kulturgruppe des Stadtmarketingvereins Winterberg – macht es möglich, das Festival der Travestie am 14. Oktober um 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) in der Kongresshalle im Oversum Winterberg live zu erleben.

Karten gibt es im Vorverkauf in der Volksbank Bigge-Lenne eG, Niederlassung Winterberg in der Poststraße. Tickets kosten im Vorverkauf 18 Euro, an der Abendkasse 20 Euro. Zudem bieten die „KuKuK!“-Verantwortlichen günstige Hin- und Rückfahrten zu ihren Veranstaltungen an. Die Hin- und Rückfahrt mit Mietwagen Greve aus der Kernstadt Winterberg kostet 4,50 Euro, aus den Dörfern 6 Euro pro Person. Ein Anruf unter 02981 9199654 montags bis freitags zwischen 8 Uhr und 13 Uhr genügt und der Transfer ist gebucht.


Termin: 14. Oktober 2017 um 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr; Ort: Kongresshalle des Oversum Winterberg am Kur- und Vitalpark; Vorverkauf bei der Volksbank Bigge-Lenne in Winterberg; Tickets kosten im Vorverkauf 18 Euro, an der Abendkasse 20 Euro;
Buchung Hin- und Rückfahrt unter 02981 9199654.

Veröffentlicht in Lifestyle

Am 3. Oktober: Regional, gesund und lecker - Über 150 Aussteller

Bad Wildungen.(nh). Am Dienstag, dem 3. Oktober findet die – nun bereits zum 11. Mal – die Regionale Direktvermarktermesse in Bad Wildungen statt. Veranstaltungsorte sind die Wandelhalle im Innen- und Außenbereich sowie der Bad Wildunger Kurpark. Direktvermarkter aus dem Landkreis Waldeck-Frankenberg, den Nachbarkreisen und der Grimmheimat Nordhessen nutzen hier gern in besonderer Atmosphäre die Gelegenheit, die große Vielfalt heimischer Produkte zu präsentieren. In den vergangenen Jahren hat sich die Veranstaltung mit weit über 150 Ausstellern zum Publikums-Magnet entwickelt, und auch der Veranstaltungstermin am Tag der Deutschen Einheit ist längst zur guten Tradition geworden. Die Wandelhalle mit ihren lichtdurchfluteten Wandelgängen, der große Vorplatz mit Säulenrund und die traumhafte Kulisse des Bad Wildunger Kurparks bilden den besonderen Rahmen dieser Veranstaltung. Auch in diesem Jahr haben sich die Aussteller in großer Zahl zur Direktvermarktermesse angemeldet, um attraktives Kunsthandwerk und hausgemachte Köstlichkeiten zu präsentieren. Auf der Speisekarte stehen zahlreiche Leckereien vom gebratenen Apfelring bis zum herzhaften Zwiebelkuchen. Hausgemachte Wurst- und Käsespezialitäten werden in großer Auswahl geboten. Für Genießer gibt es frisch gerösteten Kaffee und verlockende Pralinen. Auf frisch gepressten Apfelsaft dürfen sich die Besucher ebenfalls freuen. An den zahlreichen kunsthandwerklichen Verkaufsständen in und vor der Wandelhalle sind Schmuck, Kerzen, herbstliche Floristik, Geschenkideen, Glückwunschkarten, Handarbeiten aus Ton, Holz, Stoff oder Filz und vieles mehr zu finden. Erstmals werden vor den Augen der Zuschauer auch Hufeisen geschmiedet. Nostalgische Drehorgeln, die Musik des Bad Wildunger Kurorchesters und Kinder-Animation umrahmen das bunte Markttreiben der 11. Direktvermarktermesse in Bad Wildungen. Zum Parken wird der Schützenplatz (Dr.-Born-Straße) empfohlen. Ab hier ist an dem Messetag wieder ein Pendelbus zur Veranstaltung im Einsatz. Der Eintritt ist frei! Die attraktive Großveranstaltung ist also auch im Jubiläumsjahr wieder ein tolles Ausflugsziel für die ganze Familie am Feiertag. Mehr Infos zu der Veranstaltung und zu Bad Wildungen unter: www.bad-wildungen.de 

thumb bundestiligatalk

 

 

Veröffentlicht in Lifestyle
Mittwoch, 20 September 2017 15:24

Prominente Satz-Geschenke

Von Peter Alexander bis Helmut Zacharias: Günter Göge stellt Promi-Briefe aus

Hallenberg(nh). Ob Bierdeckel oder Mausefallen, Briefmarken oder Eierbecher: Es gibt nichts, was nicht gesammelt würde. Neu ist, dass einer Prominente um einen schriftlichen Gedanken bittet: Schenken Sie mir einen Satz. Die Resultate werden vom 8. bis 31. Oktober im Kulturzentrum Kump in Hallenberg ausgestellt. Zur Eröffnung mit Musik am Sonntag, 8. Oktober, ab 11.30 Uhr, sind Besucher willkommen. Der Eintritt ist frei. Fast 40 Jahre ist es her, als der Korbacher Günter Göge (63) erste Briefe losschickt. Jeder einzelne getippt mit der Schreibmaschine aus Gusseisen. Und Wow! Berühmte Schriftsteller wie Martin Walser oder Siegfried Lenz antworten, Fernsehstars von Heinz Rühmann bis Götz George sind in der Post. Der tägliche Gang zum Briefkasten wird zum spannenden Moment. Über 200 Exemplare hat der frühere Sportredakteuer der HNA in seinem Buch „Gesätzeltes – Promi-Hirn in kleinen Dosen“ veröffentlicht. Gedanken und Handschriften bekannter Menschen, ein Großteil leider schon gestorben. In der Ausstellung werden die schönsten in Plakatgröße gezeigt, ergänzt durch bisher unveröffentlichte Aktionen des Sätze-Sammlers.

  • Prechtl-Zeichnung
  • Trenker_Brief_NEU
  • WehnerHerbert_Plakat

Es ist ein Blick zurück ins vergangene Jahrhundert. Internet, Smartphone und Informationsflut sind noch weit. Es gibt keine E-Mails oder SMS, kein Whatsapp oder Facebook. Die Menschen, auch prominente Stars und Sternchen, nehmen sich noch Zeit. Sogar für einen ihnen völlig Unbekannten. Wenn Herbert Wehner etwa blafft: „Schade dass Sie Sätze sammeln; wie wäre es, wenn Sie Sätze bedächten.“ Oder der frühere Verfassungsschützer Günther Nollau befiehlt: „Machen Sie einen Satz über Ihre Marotte und stellen Sie das Sammeln von Sätzen ein.“ Dann werden die Figuren der Zeitgeschichte wieder lebendig. „Besser ein kurzer Satz auf dem Papier als ein Sprung in der Schüssel.“ Das ironische Wortspiel des Journalisten Hasso G. Stachow ist so amüsant, dass der Schriftzug auch als Postkarte erworben werden kann. Es gibt philosophische Beiträge wie den Satz des kürzlich verstorbenen Schriftstellers Peter Härtling: „Schritte üben wie Sätze – so fängt`s an, so hört`s auf.“ Oder Gedanken über die eigene Überraschung wie Blacky Fuchsbergers „Zuerst dachte ich, der spinnt...“  „Ein einzelner Satz kann alles sagen oder nichts, kann entlarven oder verschleiern“, weiß der Fernseh-Journalist Günther von Lojewski. Besonders interessant: der Beitrag „Über die Kurzlebigkeit der Gedanken.“ Er beschäftigt sich unter anderem mit der Frage, ob Mike Krüger die Liedzeile „Aber immer erst den Nippel durch die Lasche ziehen“ weiter benutzen darf, obwohl er sie nachweislich Herrn Göge geschenkt hat. Das birgt Stoff für Diskussionen. „Tauschen Sie nur lebhaft Ihre Gedanken aus“, bittet Göge die Besucher der Ausstellung. „Vielleicht nehmen Sie am Ende einen besonders schönen Satz mit nach Hause.“

Veröffentlicht in Lifestyle
Dienstag, 19 September 2017 11:00

Zu Gast bei EDR: Jochen Lehnert

Altenlotheim(od). Am 28. September ist der Frankenberger Musiker und Komponist Jochen Lehnert zu Gast bei EDR. Ab 20 Uhr www.ederdampf-radio.de stream 1

1976: erster Auftritt in einer Schülerband in der Kulturhalle

Bis 1980: ähnliche Versuche (alle nicht sooo erfolgreich)

1980-1982: Keyboarder bei Top Sound Rhythm & Brass Selection Section (Jazzrock)

1983-1988: Keyboarder und Komponist bei Druckreif (heftig von Zappa beeinflusst)

1983-1984: Keyboarder bei Happy Sound Quintett im Frankenauer Feriendorf (heftig von Andi Borg beeinflusst)

90er Jahre: Keyboarder bei Tactless (Rock)

Keyboarder und Komponist bei Strictly Commercial (Rock und Funk)

2000er Jahre: Keyboarder bei Groovy (Rock und Oldies)

Keyboarder bei Backstrikers (Rock und Blues)

Bei den Backstrikers gab es dann auch den Kontakt zum Orchester der Edertalschule und den Rock Meets Classic-Veranstaltungen, und dort w von 2006-2012 der Chefarrangeur und Orchestrator.

2010er Jahre: Die Livemusik habe ich an den Nagel gehängt und mache Musik am PC…auf einem bequemen Stuhl, in angenehmer Lautstärke und bei herrlich warmer Umgebungstemperatur.

AOD 200

Veröffentlicht in Lifestyle

Fritzlar(nh). Am ersten Sonntag im Oktober begeht man in kirchlichen Kreisen Erntedank. Dies zeigt sich auch in der liebgewonnenen Tradition, an diesem Tag den Herbstmarkt „Erntedankfest“ auf dem Fritzlarer Marktplatz und in den umliegenden Straßen zu feiern. Dazu lädt der Stadtmarketingverein am Sonntag, den 1. Oktober, von 12 bis 18 Uhr herzlich ein. Ebenfalls um 12 Uhr öffnen die Geschäfte im Rahmen eines verkaufsoffenen Sonntages ihre Türen. Das Fest für die ganze Familie macht Lust zum Schlendern und Entdecken, die Altstadt überzeugt mit all ihren Facetten und ihrem ganz besonderen Charme, herrlich frische Produkte aus der Region stimmen auf den Herbst ein: ob Pilze oder Kürbisse, herbstliche Dekorationen und Floristik, frisch gekochte Marmeladen und Kuchen vom Blech oder aber die ersten warmen Pullover und Schals. Auch Produkte wie Gewürze, Schmuck, Holzwaren und vieles mehr können die Besucher finden. Pulled Pork Burger, Bratwurst, Langos, Fischbrötchen, Kartoffelspiralen, Flammkuchen und Crêpes sorgen für Gaumenfreuden. Dazu bietet natürlich auch die Gastronomie der Innenstadt schmackhafte Kreationen an. Bei hoffentlich sonnigem Wetter laden die Terrassen der Cafés zu Wein, Kaffee, Kuchen oder Eis ein. Neu in diesem Jahr: nicht erst ab dem Marktplatz, sondern schon kurz hinter dem Hochzeitshaus beginnen die Verkaufsstände und warten mit schönen Artikeln. Das Veranstaltungsgelände führt weiter über den Marktplatz, durch die Kasseler Straße, die Gießener Straße und die Nikolausstraße bis an die Evangelische Stadtkirche. Insgesamt warten so 45 Stände auf die Besucher. Das Musikprogramm gestalten wieder die bewährten und beliebten Musiker der vergangenen Jahre, aber auch ein Neuzugang auf den Stadtmarketing-Festen ist zu vermelden. Wieder mit dabei sind „Neo Orleo“. Das Quartett um Werner Kiefer spielt erfrischenden Dixie und entführt das Publikum nach New Orleans. Die Musiker der „Hinterhof Helden“ performen Rock- und Pop-Hits der letzten dreißig Jahre im akustischen Gitarrengewand. Bekannt von Advent in den Höfen oder aber auch gelegentlichen Freitagnachmittag-Sessions in der Fußgängerzone der Kasseler Straße ist Viktor Kuras aus Kassel. Der Vollblut-Musiker spielt Free Jazz und verkleidet dabei auch manch Evergreen auf eine Weise, dass man ihn nicht gleich sofort erkennt. Ihre Premiere im Rahmen der verkaufsoffenen Sonntage feiert die „BigBand Haddamar“. Bekannt unter anderem von Veranstaltungen wie den Wochenmarkt-Konzerten, dem Weinfest oder dem Rosenmontagsumzug spielen die jungen Musiker um Bandleader Pascal Rohde weltbekannte Pop- und Rocksongs im musikalischen Stil eines Glenn Miller und sind definitiv einen Besuch am Mittag an der Marktplatzbühne wert. Die Spielorte der drei erstgenannten Künstler und Künstlergruppen sind neben der Bühne auch am Hotel Zur Spitze, in der Kasseler Straße Ecke Martinsgasse, in der Nikolausstraße sowie an der Stadtkirche in der Gießener Straße.
„Das Kräuterweib & die Räucherhexe“, in persona Anna Hutter und Doris Klein, ziehen wieder mit Kiepe und Wagen durch die Straßen. Dabei unterhalten sie die Gäste mit kleinen Anekdoten und informieren über die Welt der Kräuter und der Hexen. An der Post wartet das Karussell auf die jüngsten Besucher und auch Clown Laurin trägt zur Unterhaltung der Kinder bei: am oberen Marktplatz werden Ballontiere modelliert und so manch Schabernack getrieben. Für eine entsprechende Optik in der Mitte des Festes sorgen derweil das Blumengeschäft Aura Floraldesign von Petra Stuhldreher sowie Kindergärten und Schulen Fritzlars: herbstliche Gestecke und Selbstgebasteltes der Kinder dekorieren das Metallgestell des Brunnens vor dem Gildehaus und erfreuen damit auch nach dem Fest noch die Besucher des Marktplatzes.
An diesem Wochenende finden auch weitere Veranstaltungen statt: das Team der Nähstube gibt in den Geschäftsräumen am Marktplatz Deko- und Nähtipps für den Herbst sowie Gratis-Workshops. Unterschiedlichste Kunsthandwerker präsentieren im Hardehäuser Hof in der Ausstellung „Herbstzauber“ von Frau Regina Waage-Gottschalk Schönes aus Stoff, Filz, Holz und Strickwaren sowie vielem mehr. Beides findet bereits schon am Samstag statt. Am Sonntag begrüßt Edeka Schäfer-Dietrich am Domstadtcenter ebenfalls ab 12 Uhr seine Gäste mit einem Herbstmarkt und einem bunten Programm für Jung und Alt. Neben Kinderschminken und verschiedenen Kinder-Aktionen spielt der Musikverein Ungedanken auf. Die gute Stimmung bei zünftiger Blasmusik lädt zu Bratwurst und Bier ein. Folgende Verkehrsänderungen werden auf Grund des Festes vorgenommen: ab Sonntagmorgen, 7 Uhr, bis nach Abbau des Festes sind die Gießener Straße ab Werkeltor, die Neustädterstraße bis Hotel Domgarten und die Nikolausstraße für den Straßenverkehr gesperrt, ebenso Zwischen den Krämen, oberer Marktplatz und Teile der Straße Am Hochzeitshaus. Auf Grund der Einbahnstraßenregelung ist auch die Flehmengasse nicht befahrbar. Umleitungen (bspw. durch die Georgengasse oder aber durch den Meydeweg) sind entsprechend ausgeschildert. In den Gassen Behnebach und Vitsgasse werden Poller bzw. Blumenkübel entfernt, so dass Anwohner von dort über die Martinsgasse ein- und ausfahren können. Bereits ab Samstagnachmittag 14 Uhr sind Teile der Parkplätze an der Post gesperrt. Der Stadtmarketing Fritzlar e.V., die Geschäfte und Gastronomen der Innenstadt sowie die 45 Standbetreiber zwischen Hochzeitshaus und Werkeltor freuen sich auf die Besucher und wünschen einen schönen Familiennachmittag.

Programm

 

Veröffentlicht in Lifestyle

21. September 20 Uhr live aus Altenloheim

Altenlotheim(od). Gäste bei EDR Noël: Backhaus , Schiedsrichterin, Jugendbetreuerin und Helferin beim Bundesliga Talk am 6. Oktober, Björn Hasecke, Trainer der Mädchen Schiedsrichter sowie Trainer in dem Trainer Team der Train’n Fight Challenge. Dana Kunhenne, Teilnehmerin an der Train’n Fight Challenge und Niklas Dietzel, ebenfalls Teilnehmer an der Train’n Fight Challenge  auf dem Waldsportgelände in Vöhl-Buchenberg.. Themen: Frauen als Schiedrichter, Mädchenfußball die JSG Edersee, die FSG Buchenberg/Ederbringhausen und natürlich die Train'Fight Challenge am 6/7/8.Oktober. . Los geht es um 20 Uhr am 21. September auf www.ederdampf-radio.de  Stream 1, auf Radio.de , auf TuneIn  und Onelineradiobox  oder über die Apps von Radio.de, TuneIn und onlineradiobox. Fragen an Noël Backhaus, Björn Hasecke, Dana Kunhenne und Niklas Dietzel? Dann die Fragen vorab per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter 06455/2593597(Aufzeichung). Diese Nummer ist auch während der Sendung geschaltet. Die Frage werden dann live in der Sendung gestellt und beantwortet.

Oliver Kahns Train'n Fight Challenge

 

Veröffentlicht in Lifestyle

Leipzig/Altenlotheim(od). Winnetou und Old Shatterhand, Kara Ben Nemsi und Hadschi Halef Omar – Karl Mays Helden kennt man noch heute. Aber was wären diese Helden ohne ihre treuen Gefährten, die nicht im Mittelpunkt standen? Was sind ihre Geschichten? Die Vettern Tante Droll, der Westmann in Frauenkleidung und Hobble-Frank, der immer einen Spruch auf den Lippen hatte, waren die Einzigen, die je Winnetou und Old Shatterhand retteten. Ellen, die Tochter Old Firehands und Ribannas, lernte von Winnetou alles, was man als Westfrau im Wilden Westen wissen muss. Diese Anthologie erzählt ihre Geschichten, voller Abenteuer, Spannung, Humor und Tragödien. Kein anderer Autor hat so viele Leser in eine Welt voller Abenteuer und Freundschaft versinken lassen, seine Geschichten und die Sehnsucht nach Abenteuern füllen noch heute die Freilichtbühnen und Westernstädte Deutschlands. Zu seinem 175. Geburtstag setzen Autoren der Phantastik Karl May ein Denkmal und bedanken sich für ihre Zeit und Inspiration in seinen Welten. Sie gehen sogar noch einen Schritt weiter, denn alle Künstler spenden ihre Tantieme an das Karl-May-Museum in Radebeul zum Erhalt der Sammlung. Mit Geschichten von Tommy Krappweis, Iris Kammerer, Christian von Aster, Oliver Hoffmann, Lena Falkenhagen, Anja Bagus, Ulff Lehmann, Gerd Scherm, Isa Theobald, Robin Gates, Oliver Graute, Selina Haritz, Hermann Ritter, Falko Löffler, Matthias Kremer, Alexa Waschkau, Katya Caelum, Volkmar Kuhnle, Sabine Joey Schäfers, Marcus Rauchfuß, Germaine Paulus, Ingo Muhs, Alex Jahnke, Axel Hildebrand und einem Vorwort von Ruth Ellen Gruber. Übrigens ist Alex Jahnke nicht nur Schriftsteller und Herausgeber diverser Bücher, man kann Alex Jahnke auch hören, immer Dienstags auf www.ederdampf-radio. Dort präsentiert Alex Jahnke den Frontier Saloon, Country abseits des Mainstreams sowie viel Informationen rund um die Country- und Westernszene.

Leseproben

Alex Jahnke (Hrsg.)
Reiten wir!
Phantastikautoren für Karl May
448 Seiten, mit 19 Abbildungen, 13 x 21 cm, Hardcover
ISBN 978-3-946425-32-8

VORBESTELL-AKTION: die ersten 50 Besteller erhalten zu dem Buch zusätzlich ein hochwertiges Gimmick, welches nur die beteiligten Autoren und Illustratoren bekommen! Zudem wird das Exemplar von allen Autoren, die bei der Premiere am 14.10.2017 auf dem Buchmesse-Convent in Dreieich dabei sind, signiert (Tommy Krappweis, Alex Jahnke, Falko Löffler, Hermann Ritter, Ingo Muhs, Sabine Joey Schäfers, Selina Haritz und Volkmar Kuhnle).

Veröffentlicht in Lifestyle
Seite 1 von 8

Schnell Navigation