Eder Dampfradio

Listen on Online Radio Box
Musikwünsche an studio@eder-dampfradio.de oder 064552593597 oder Webradio ** Einladung zum EDR Talk , Sie bestimmen das Thema studio@eder-dampfradio.de ** Ärger mit dem Jobcenter Waldeck-Frankenberg? EDR sucht Betroffene. Vertraulichkeit garantiert! **
Musikwünsche an studio@eder-dampfradio.de oder 064552593597 oder Webradio ** Einladung zum EDR Talk , Sie bestimmen das Thema studio@eder-dampfradio.de ** Ausbildung bei der Energie Waldeck-Frankenberg Ärger mit dem Jobcenter Waldeck-Frankenberg? EDR sucht Betroffene. Vertraulichkeit garantiert!
Donnerstag, 24 Mai 2018 08:31

Umfangreiche Sicherheitsbestimmungen beim Hessentag in Korbach

Geschrieben von 
Bewerte diesen Beitrag
(0 Bewertungen)
Symbolbild Symbolbild

Verbot von Rucksäcken, großen Taschen und Selfie-Sticks bei Hessentags-Großveranstaltungen

Korbach(pm/nh). Beim Hessentag, der vom 25. Mai bis 3. Juni in der Kreis- und Hansestadt Korbach stattfindet, gelten umfangreiche Sicherheitsbestimmungen für die Großveranstaltungen. Darauf weist die Stadt Korbach hin. „Zu den großen Konzerten und sonstigen Veranstaltungen wie z. B. in der Continental-Arena, dem Festzelt oder der Sparkassen-Freilichtbühne dürfen keine Rucksäcke oder große Taschen mitgenommen werden“, erklärte Pressesprecher Ralf Buchloh. Handtaschen sind bis maximal zur Größe eines A4-Blatts erlaubt. Auch die Mitnahme von Regenschirmen ist aus Sicherheitsgründen nicht möglich. Den Besuchern wird empfohlen, sich regenfest anzuziehen, falls das Wetter unbeständig ist.

Das Fotografieren mit Handy-Kameras und Kameras mit Wechselobjektiv ist erlaubt. Alle anderen Kameras sind nicht zugelassen, außer für akkreditierte Pressefotografen. Selfie-Sticks sind aus Sicherheitsgründen ebenfalls nicht erlaubt. Wie bei anderen Großveranstaltungen auch, können Speisen und Getränke nicht in die Continental-Arena, das Festzelt oder die Sparkassen-Freilichtbühne mitgenommen werden. Selbstverständlich sind Waffen, auch Taschenmesser, Pfefferspray und Ähnliches verboten. Generell sind auch Tiere bei den Großveranstaltungen nicht erlaubt. „Der Sicherheitsdienst wird entsprechende Kontrollen beim Einlass durchführen“, so Ralf Buchloh. „Im Sinne der Sicherheit aller Besucher ist dabei den Anweisungen des eingesetzten Sicherheitspersonals Folge zu leisten. Wir denken, gerade in der heutigen Zeit werden dafür Alle Verständnis haben.“

Geändert am Donnerstag, 24 Mai 2018 11:13

Schnell Navigation