Eder Dampfradio

Listen on Online Radio Box
Musikwünsche an studio@eder-dampfradio.de oder 064552593597 oder Webradio ** Einladung zum EDR Talk , Sie bestimmen das Thema studio@eder-dampfradio.de ** Streckensperrung: Busse ersetzen bis Oktober Züge zwischen Korbach und Frankenberg
Musikwünsche an studio@eder-dampfradio.de oder 064552593597 oder Webradio ** Einladung zum EDR Talk , Sie bestimmen das Thema studio@eder-dampfradio.de ** Ausbildung bei der Energie Waldeck-Frankenberg
Dienstag, 15 Mai 2018 17:01

EWF veranstaltete DKMS-Registrierungsaktion

Geschrieben von 
Bewerte diesen Beitrag
(0 Bewertungen)
Nachdem EWF-Kollegin Monika Gaydos (4. v.l.) an Leukämie erkrankte, organisierten Mitarbeiter der EWF zusammen mit Familienmitgliedern in der EWF-Zentrale in Korbach eine Registrierungsaktion für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) Nachdem EWF-Kollegin Monika Gaydos (4. v.l.) an Leukämie erkrankte, organisierten Mitarbeiter der EWF zusammen mit Familienmitgliedern in der EWF-Zentrale in Korbach eine Registrierungsaktion für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) Foto:Energie Waldeck-Frankenberg

Korbach(pm/nh). Nachdem eine Kollegin an Leukämie erkrankt ist, organisierten Mitarbeiter der Energie Waldeck-Frankenberg in Korbach für den 4. Mai eine Registrierungsaktion der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS). Kollegen, die bisher noch nicht bei der DKMS gemeldet waren, konnten sich vor Ort registrieren lassen. Insgesamt beteiligten sich 79 Mitarbeiter an der Aktion und erweitern damit den Kreis der möglichen Spender. Teilnehmen konnte jeder im Alter zwischen 17 und 55 Jahren, der keine chronische Erkrankungen hat und der Aufnahme in die Datenbank zustimmte. Die Registrierung dauerte pro Person etwa zehn Minuten. In einem kurzen Gespräch klärten die Helfer zunächst ab, ob die Voraussetzungen für eine Registrierung grundsätzlich erfüllt sind und erfassten die Kontaktdaten. Im Anschluss erfolgte ein Abstrich der Wangenschleimhaut. Nach der Aktion verschickte die EWF die Materialien an die DKMS, damit dort im Labor die Typisierung für eine mögliche Stammzellenspende und die Aufnahme in die Datenbank erfolgen kann.

Je mehr Menschen sich bei der DKMS registrieren lassen, umso größer ist die Chance, dass Menschen mit einer Leukämieerkrankung, die in der Familie keinen Spender finden, trotzdem eine lebensrettende Knochenmarkspende erhalten können. Privatpersonen haben die Möglichkeit, sich online bei der DKMS selbst registrieren zu lassen. Dazu muss der Interessent auf der Webseite der DKMS ein Formular ausfüllen und erhält im Gegenzug per Post ein Registrierungsset, um den Abstrich der Wangenschleimhaut selbst durchzuführen. Als gemeinnützige Gesellschaft ist die DKMS im Kampf gegen Blutkrebs auf Spendengelder angewiesen. Allein die Registrierung eines jeden neuen Spenders kostet die DKMS 35 Euro. Die Organisation freut sich über jede Geldspende, die natürlich freiwillig ist. Die EWF hat die Registrierungsaktion entsprechend finanziell unterstützt. Weitere Informationen finden Interessenten auf www.dkms.de 

Schnell Navigation