Eder Dampfradio

Listen on Online Radio Box
Musikwünsche an studio@eder-dampfradio.de oder 064552593597 oder Webradio ** Einladung zum EDR Talk , Sie bestimmen das Thema studio@eder-dampfradio.de ** Streckensperrung: Busse ersetzen bis Oktober Züge zwischen Korbach und Frankenberg
Musikwünsche an studio@eder-dampfradio.de oder 064552593597 oder Webradio ** Einladung zum EDR Talk , Sie bestimmen das Thema studio@eder-dampfradio.de ** Ausbildung bei der Energie Waldeck-Frankenberg
Freitag, 13 April 2018 18:26

„Wir sind eins" - Zwei Wehren eine Auszeichnung

Geschrieben von 
Bewerte diesen Beitrag
(0 Bewertungen)
Staatsekretär Wilfried Koch mit dem Foto der Feuerwehrfrauen und Wehrführer Daniel hecker mit der Urkunde Staatsekretär Wilfried Koch mit dem Foto der Feuerwehrfrauen und Wehrführer Daniel hecker mit der Urkunde Foto:EDR/od

Allendorf//Hardtberg Dainrode(od). Die vereinigten freiwilligen Feuerwehren Allendorf/Hardtberg und Dainrode sind Feuerwehren des Monats März. Der Zusammenschluss der beiden Einsatzabteilungen zu einer schlagkräftigen Truppe wurde nicht angeordnet, sondern entstand aus Eigenantrieb der beiden nur wenige hundert Meter auseinanderliegenden Ortsfeuerwehren. Das Land Hessen belohnte die 2014 begonnene Fusion mit dem Titel „Feuerwehr des Monats März“ und einer Prämie von 500 Euro. Staatssekretär Wilfried Koch vom hessischen Innenministerium überreichte in einer kleinen Feierstunde im Beisein vieler Ehrengäste die Urkunde. Zu den Gästen zählten die beiden Landtagsabgeordneten Claudia Ravenburg(CDU) und Dr. Daniela Sommer(SPD), der erste Kreisbeigeordnete Karl-Friedrich Frese, Thomas Finis, Brandschutzdezernent beim RP Kassel, Kreisbrandinspektor Gerhard Biederbick, Frankenaus Bürgermeister Björn Brede sowie der Frankenauer Stadtbrandinspektor Manuel Kühn.

In seiner Laudatio betonte Koch, dass der Zusammenschluss aus der eigenen Erkenntnis der Wehren, Kräfte sinnvoll zu bündeln heraus entstanden ist und Schritt für Schritt vollzogen wurden. Dabei wurde nicht einen Augenblick vergessen, die Menschen in den beiden Ortsteilen und die Feuerwehrangehörigen mit zu nehmen. So ist aus  dem„Wir sind eins“ Motto eine „Wir sind eine Wehr“ geworden, hinter der man rückhaltlos steht.

  • 10ffwallendorf
  • 11ffwallendorf
  • 12ffwallendorf
  • 13ffwallendorf
  • 1ffwallendorf
  • 2ffwallendorf
  • 3ffwallendorf
  • 4ffwallendorf
  • 5ffwallendorf
  • 6ffwallendorf
  • 7ffwallendorf
  • 8ffwallendorf
  • 9ffwallendorf

Besonders stolz ist Daniel Hecker, Wehrführer der Dainroder Wehr auch auf die hervorragende Jugendarbeit sowie 26 Atemschutz-Geräteträger bei 43 aktiven Feuerwehrfrauen- und Männer. Es war ein ein Zeichen, dass man eins ist, das Hecker auch für den Allendorfer Wehrführer Mario Seitz sprach, der zur Zeit im Urlaub ist. Eine kleine Überraschung für Staatssekretär Wilfried Koch hatten sich Feuerwehrkameradinnen einfallen lassen: sie überreichten ein Foto der Feuerwehrfrauen, dass zeigte, dass Frauenpower bei der Feuerwehr heute selbstverständlich ist. Die beiden Wehren ruhen sich nicht auf ihren Lorbeeren aus, denn das nächste Projekt, dass viel Eingenleistung erfordert steht an: der Bau eines gemeinsamen Feuerwehr-Gerätehauses.

 

Schnell Navigation