Lichtblicke – Mutmachbotschaften von Landrat Dr. Reinhard Kubat: Hoffnung: Bunt wie ein Regenbogen

Von Dr. Reinhard Kubat. Das Coronavirus ist momentan allgegenwärtig – und dominiert nahezu tagtäglich jedenLebensbereich. Um den Menschen in Waldeck-Frankenberg in diesen schwierigen Zeiten Mut zu machen, hat Landrat Dr. Reinhard Kubat Anfang des Jahres die Artikelserie „Lichtblicke“ mit insgesamt vier Botschaften zum Mut machen begonnen. Im vierten und abschließenden Beitrag ist die Hoffnung das Thema. Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,selbst die schönste Reise ist einmal zu Ende und so geht es nun auch meinen „Lichtblicken“, den kleinen Mutmachbotschaften, mit denen ich Ihnen den Weg durch die schwierige Zeit der Pandemie…

Weiter lesen

Lichtblicke – Mutmachbotschaften von Landrat Dr. Reinhard Kubat

Kleine Freuden – das Besondere im Alltäglichen sehenVon Dr. Reinhard Kubat. Das Coronavirus ist momentan allgegenwärtig – und dominiert nahezu tagtäglich jeden Lebensbereich. Um den Menschen in Waldeck-Frankenberg in diesen schwierigen Zeiten Mut zu machen, hat Landrat Dr. Reinhard Kubat Anfang des Jahres die Artikelserie „Lichtblicke“mit insgesamt vier Botschaften zum Mut machen begonnen. Im zweiten Teil geht es nun um die kleine Freuden – das Besondere im Alltäglichen zu sehen. Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,die Resonanz auf meinen ersten „Lichtblick“, mein kurzes gedankliches Augenöffnen für die oft verborgenen Schönheiten des Lebens,…

Weiter lesen

Lichtblicke – Mutmachbotschaften von Landrat Dr. Reinhard Kubat: Die Kraft des Lichts

Korbach(pm). Das Coronavirus ist momentan allgegenwärtig – und dominiert nahezu tagtäglich jeden Lebensbereich. Um den Menschen in Waldeck-Frankenberg in diesen schwierigen Zeiten Mut zu machen, startet Landrat Dr. Reinhard Kubat eine Artikelserie „Lichtblicke“ mit insgesamt vier Botschaften zum Mut machen. Im ersten Teil geht es um die Kraft des Lichts. Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,manch ein Blick aus dem Fenster ruft in diesen Tagen wenig Begeisterung hervor. Oft begegnet den Augen ein trüber Himmel, eine dichte Wolkendecke, wabernder Nebel, der alles mit einer dumpfen Feuchte umhüllt. Es ist noch zu früh…

Weiter lesen