Eder Dampfradio

Listen on Online Radio Box
Musikwünsche an studio@eder-dampfradio.de oder 064552593597 oder Webradio ** Einladung zum EDR Talk , Sie bestimmen das Thema studio@eder-dampfradio.de ** Streckensperrung: Busse ersetzen bis Oktober Züge zwischen Korbach und Frankenberg
Musikwünsche an studio@eder-dampfradio.de oder 064552593597 oder Webradio ** Einladung zum EDR Talk , Sie bestimmen das Thema studio@eder-dampfradio.de ** Ausbildung bei der Energie Waldeck-Frankenberg
Sonntag, 17 Juni 2018 08:48

Deutschland hat die höchsten Strompreise

Geschrieben von 
Bewerte diesen Beitrag
(0 Bewertungen)
Symobolbild: pixabay.com Symobolbild: pixabay.com

Das Leistbare für Privathaushalte ist erreicht - Verbraucher zahlen die Zeche für verfehlte Energiepolitik

Wiesbaden(pm/nh). Der Fraktionsvorsitzende und energiepolitische Sprecher der FDP im Hessischen Landtag, René Rock, hat die hohen Strompreise in Deutschland scharf kritisiert: „Strom wird hierzulande für immer mehr Privatkunden zu einem Luxus. Wenn ein Haushalt in Deutschland mit einem Jahresverbrauch zwischen 1000 und 2500 Kilowattstunden 33,6 Cent pro Kilowattstunde bezahlt, ein vergleichbarer Haushalt in Frankreich aber nur 18,9 Cent und einer in den Niederlanden gar nur 10,6 Cent, dann ist das Leistbare erreicht. Es geht nicht an, dass in Deutschland die Verbraucher die Zeche zahlen müssen für eine ideologiegetriebene Energiepolitik, die jedes Maß verloren hat.“

Rock weiter: „Deutschland ist europaweit Spitzenreiter bei den Energiekosten, baut Windrad um Windrad – und schafft es dennoch nicht, den Kohlendioxid-Ausstoß signifikant zu reduzieren, ganz im Gegenteil. Die gesamte Energiepolitik – auch die der Hessischen Landesregierung – ist an Absurdität nicht zu überbieten. Die Zahlen der Statistikbehörde Eurostat, die jetzt die Strompreise in den einzelnen Ländern ermittelt hat, zeigen einmal mehr, dass die Energiewende in Deutschland nicht funktioniert. Strom wird immer teurer, die Umwelt aber hat nichts davon.“ Rock verlangt von der schwarz-grünen Landesregierung ihre unsoziale Energiepolitik endlich zu beenden und sich auch im Bund stark zu machen, dass Strom wieder bezahlbar wird. „Es kann nicht angehen, dass kleine und mittlere Einkommen am meisten unter den explodierenden Stromkosten leiden. „Die aktuelle Energiepolitik belastet auch die Wirtschaft, deren Stromkosten in den vergangenen Jahren explodiert sind. Wer mit Windkraft-Ideologie den Wirtschaftsstandort Deutschland und auch die Konkurrenzfähigkeit der hessischen Unternehmen gefährdet, handelt verantwortungslos. In die Energiepolitik muss endlich wieder Vernunft Einzug halten“, so Rock.

Kommentare   

# Andreas Salzmann 2018-06-18 14:22
Recht hat Herr Rock ! Es gibt auch noch andere politische Kräfte,die das genauso sehen. Wer weiss, das die kostengünstigst e Herstellung der Leistung von 1 kW/h nur ca. 3 Eurocent kostet, der kann sehr genau den etablierten Wahnsinn erkennen. Schön, wenn auch einmal ein vernünftiger Mensch sich zum Thema zu Wort meldet. Hut ab, Herr Rock.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden

Schnell Navigation