Kalender

28 März, 2023

Kommunales Kino - "Der besondere Film" im März: "Mittagsstunde"

Kommunales Kino - "Der besondere Film" im März: "Mittagsstunde"


28 März, 2023

Handlung
Ingwer (Charly Hübner) ist Ende vierzig, Dozent an der Kieler Uni und lebt in einer nicht genauer definierten Lebens-und Wohngemeinschaft mit einer Frau und einem Mann. Am Morgen nach der Geburtstagsfeier beim Abwasch hat er Neuigkeiten. Ingwer wird am nächsten Tag in sein Heimatdorf nach Brinkebüll fahren, sich um seine Eltern kümmern und auch erstmal nicht wieder zurückkommen.

Dort angekommen, erfährt er den Wandel der Zeit. Die Mutter ist zunehmend dement, der Vater starrköpfig und bisweilen gehässig, besonders seit Ingwer in die Stadt gegangen ist, um zu studieren, statt die Familienkneipe weiterzuführen. Den Ort seiner Kindheit erkennt er kaum wieder: Auf den Straßen kaum Menschen, denn das Zusammenleben findet woanders statt, keine Dorfschule, kein Tante-Emma-Laden, keine alte Kastanie auf dem Dorfplatz, keine Störche, auf den Feldern wächst nur noch Mais, aus gewundenen Landstraßen wurden begradigte Schnellstraßen. Doch die "Alten" wollen durchhalten und festhalten an allem, das anderweitig längst zur Vergangenheit gehört in Brinkebüll. Hier, wo der Niedergang Mitte der 1960er-Jahre mit der Flurbereinigung begann.

Hintergrund & Infos
In Rückblenden und auf unterschiedlichen Zeitebenen spielend erzählt der Film eine berührende Familiengeschichte, mit Charly Hübner in der Hauptrolle.

"Das Alte Land", der erste Bestsellerroman der Autorin Dörte Hansen, wurde als Miniserie fürs Fernsehen mit Iris Berben verfilmt. Auch ihr zweiter Roman "Mittagsstunde" landete auf den Bestsellerlisten und wurde unter der Regie von Lars Jessen mit Charly Hübner in der Hauptrolle auf die Leinwand gebracht. Wieder geht es um eine Familiengeschichte in Norddeutschland, angesiedelt im fiktiven Dorf Brinkebüll.
Beginn der FilmvorfĂĽhrung ist am Dienstag, dem 28.03.2023,
19:30 Uhr, in der Reinhardshäuser Wandelhalle.