Kalender

18 September, 2021

Denken, Lernen und Vergessen

Denken, Lernen und Vergessen

GanztÀgig
18 September, 2021

Tagesseminar des FrauenbĂŒros am 18. September in Harbshausen

Das FrauenbĂŒro des Landkreises Waldeck-Frankenberg lĂ€dt alle interessierten Frauen fĂŒr Samstag, 18. September 2021, unter Einhaltung der aktuellen Coronaregeln zu einem Tagesseminar in das Sport-, Natur- und Erlebniscamp im Breitenbachtal bei Vöhl-Harbshausen ein. In Kooperation mit dem BĂŒro fĂŒr StaatsbĂŒrgerliche Frauenarbeit e. V. steht das Seminar von 10:00 bis 16:00 Uhr unter dem Motto „Denken, Lernen und Vergessen - Wie funktionieren Lernpozesse im menschlichen Gehirn?“. Referentin ist Andrea Emig aus Wiesbaden, IT-Trainerin und Coach. Im Teilnahmebeitrag von 55 Euro ist ein Mittagessen enthalten.

Wir vergessen nicht nur, wir verdrehen, verzerren und verformen unsere Erinnerungen. Wir werfen durcheinander, wer uns wann etwas wie erzÀhlt hat. Wir erinnern uns an Erlebnisse, die so nie stattgefunden haben. Was aber können wir tun, um die Fehlerquote unseres GedÀchtnisses möglichst gering und seine Arbeitsleistung möglichst hoch zu halten?

In dem Seminar erfahren die Teilnehmerinnen unter anderem mit Hilfe von einzelnen Übungen, wie Merken und Erinnern funktionieren, warum wir vergessen oder wann das GedĂ€chtnis blockiert. Die Referentin geht den Fragen nach, weshalb es selten eine Wahrheit gibt, wieso Erinnerungen trĂŒgen und was man unter dem sozialen und kollektiven GedĂ€chtnis versteht sowie ob wir unser GedĂ€chtnis trainieren können. Adressatinnen der Veranstaltung sind interessierte Frauen, die erfahren möchten, wie Merk- und Erinnerungsprozesse im menschlichen Gehirn ablaufen.
Anmeldungen fĂŒr das Seminar sind bis zum 15. September 2021 beim FrauenbĂŒro des Landkreises unter Tel. 05631 954-318 oder E-Mail ute.hetzler@lkwafkb.de möglich. Dort gibt es auch weitere Informationen zu der Veranstaltung.

ohne
Ein ganzer Ort wird zum Flohmarkt

Ein ganzer Ort wird zum Flohmarkt


18 September, 2021

Bild von Kyrios Kyriakos auf Pixaba

Am 18. September 2021 herrscht in Usseln Ausnahmezustand: Der ganze Ort verwandelt sich da nĂ€mlich in einen ĂŒbergroßen Flohmarkt, der sich am Samstag durch das gesamte Dorf ziehen wird. „Von privat an privat“ lautet das Motto des 2. Dorfflohmarktes in Usseln, bei dem rund 70 Anbieter verteilt ĂŒber das ganze Dorf ihre Sachen im Haus, auf der Straße davor auf dem Hof, in der Garage oder in der Scheune anbieten. Los geht es am Samstag, den 18. September 2021 von 11 Uhr bis 17 Uhr.
Initiiert haben Ingrid und Bart van der Jagt die Idee im Touristik Verein Usseln, der sie nun auch umsetzt. „Es macht keine großen UmstĂ€nde, die ĂŒber Jahre angesammelten GegenstĂ€nde zu Hause anzubieten. Somit braucht man keine sperrigen GegenstĂ€nde irgendwo hin transportieren, sondern kann diese direkt vor Ort anbieten“, sagen die Initiatoren. Außerdem kennen sie dieses Format schon lange aus den Niederlanden.

Hier könnte auch Ihre Werbung auf EDR stehen

Luftballons kennzeichnen die teilnehmenden Dorf-Bewohner
Damit alle Usselner BĂŒrger und auch andere interessierte Besucher Bescheid wissen, wo sich die Anbieter im Dorf befinden, gibt es einen Übersichtsplan, der derzeit noch erstellt wird. Unter www.usseln.de/usseln/aktuellesveranstaltungen findet man demnĂ€chst den Ortsplan mit allen FlohmarktstĂ€nden an diesem Tag. Als Erkennungszeichen bringen die Anbieter einen bunten Luftballon am GrundstĂŒck an.

ohne