Listen on Online Radio Box
|
Dienstag, 10 Oktober 2017 17:37

Kommentar: Was die Arbeit der Vereine wirklich Wert ist

Geschrieben von 
Bewerte diesen Beitrag
(6 Bewertungen)

Altenlotheim(od). Was der SV Buchenberg mit Bernd Backhaus in den Kreis geholt hatte war erstklassig, nicht nur Oliver Kahns Train’n’Fight Challenge, sondern auch das Podium am Vorabend der Challenge. Die Ausrichter der Challenge waren begeistert, was der SV Buchenberg auf die Beine gestellt hat, so begeistert das sie das nächste Event in Buchenberg 2018 planen. Aber auch sie haben es bemerkt: diejenigen, die immer betonen, wie wichtig Ehrenamt und Vereine sind, die Politik, glänzte komplett durch Abwesenheit. Natürlich hat ein Bürgermeister seinen Urlaub verdient, aber es gibt doch wohl Stellvertreter, die man entsenden kann. Das Mindeste was zu erwarten gewesen wäre, ein Grußwort und wenn  per E-Mail, die kann man auch aus dem Urlaub schicken. Auch die Landespolitiker, die sonst für den Ehrenamtspreis werben, ignorierten die Veranstaltung völlig. Und selbst Vertreter des Landkreises nutzen die Chance nicht, hier für „Das gute Leben“  zu werben, Kontakte zu knüpfen. Wo waren die Funktionäre der Sportverbände? Der Schiedsrichter? Der Sportkreis? Man hat ein jämmerliches Bild gezeichnet aus diesen Kreisen. Aber die Vereine waren auch nicht besser, ein! Ein Vertreter eines Vereins war da. Man kann  das nicht auf Veranstaltungen schieben, die am Wochenende zahlreich in der Region waren. Nein, es ist Interesselosigkeit seitens der Politik und der Verbände , denn die Wahl ist gelaufen und die nächste noch weit weg und es ist Ignoranz und Neid bei den Vereinen. So macht man Ehrenamt und Engagement zunichte, da hilft auch kein Preis.

Geändert am Dienstag, 10 Oktober 2017 20:46
Mehr in dieser Kategorie: « An einen Freund

Kommentare   

# Nachdenklich 2017-10-11 08:42
Diese Kröte muss man erst mal schlucken. Heftige Worte des Kommentators. Ich bin selbst Vorstandsmitgli ed eines Nachbar-Vereins und habe genau so gedacht: " Was soll das schon werden." Wir erwarten aber, das der SV Buchenberg bein nächsten Fest bei uns ist und eventuell beim Festzug mit läuft. Der Kommentar ist richtig. Was Sportsgeist,Fai rness und Solidarität bedeutet, hätte man bei den Kinder sehen können. Ich war am Sonntag dort als Zuschauer und beeindruckt, von den Leistungen und der Fairness der Kinder untereinander, von der Professionalitä t , wie das Ganze aufgezogen war. Wenn wir Vereine in Zukunft bestehen wollen, müssen wir uns gegenseitig unterstützen, bei aller Konkurrenz.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
# BEBA 2017-10-11 12:21
Sehr, sehr traurig...

wir sind sehr traurig und müssen die wirklichen Hintergründe eines für uns nicht nach zu vollziehenden Verhaltens analysieren und dann daraus unsere weitere Verhaltensweise ableiten. Man hätte als Sport,- Fussball,- und vor allem Jugendfussball Begeisterter wissen müssen, das es eine hochklassige und proffesionelle Veranstaltung werden würde. Beispiele der Orga solcher Veranstaltungen durch den SV 1921 Buchenberg findet man in der Vergangenheit genug. Ich erinnere an den " Tag der Legenden" oder die Continental Weltmeisterscha ft, sowie die großen internationalen Turniere um den Edersee Cup. Dem Vorankündigunge n (u.a. 2 Live Sendungen bei EDR und etlichen Wiederholungen, einer Vorberichtersta ttung im Hessischen Rundfunk, Plakaten, Presseberichten und mehrfachen persönlichen Einladungen via moderner Medien) hätte man entnehmen müssen, um was es sich bei dieser Veranstaltung handelt. Ein enormer (finanzieller) Invest des Vereins für unsere Region und unsere Sport,- Fussball und Jugendbegeister ten Menschen. So etwas wird es so schnell nicht wieder geben. Man wird nach diesen Tagen in Buchenberg hinterfragen müssen, ob die Ehrenamtliche Tätigkeit wirklich von allen Seiten gefördert und unterstützt wird oder ob es sich doch nur um leere Worte handelt, die sich in Wahlkampfzeiten immer gut machen.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden

Schnell Navigation