Venengesundheit und Kompression

Frankenberg(rr/nh). Zu einer Informationsveranstaltung rund um die Themen „Venengesundheit und Kompression“ lĂ€dt die Wundambulanz des Kreiskrankenhauses Frankenberg am Mittwoch, den 7. Februar 2018, von 16 Uhr bis 17 Uhr alle Interessierten ein. Dozentin ist Ida Verheyen-Cronau, Pflegetherapeutin Wunde der Initiative Chronische Wunden (ICW) sowie Wundassistentin der Deutschen Gesellschaft fĂŒr Wundheilung und Wundbehandlung (WaCert). Im Mittelpunkt steht die VenenschwĂ€che, mittlerweile eine Volskskrankheit, die unbehandelt VerĂ€nderungen im Gewebe verursacht, die bis zum offenen Bein fĂŒhren können.

Ida Verheyen-Cronau informiert in der einstĂŒndigen Veranstaltung, wie einfache Verhaltensregeln und Maßnahmen deutlich zur Besserung des Krankheitsbildes fĂŒhren können. Themenschwerpunkte sind außerdem die Entstehung und Behandlung von VenenschwĂ€che, aber auch, wie jeder einzelne selbst zur Gesundheit seiner Venen beitragen kann. Der kostenfreie Info-Vortrag findet auf der Ebene 2, im Warteraum der Wundambulanz statt. Alle Interessierten und Betroffenen sind herzlich eingeladen.

FĂŒr weitere Fragen rund um das Thema Wundversorgung stehen die Mitarbeiter der Wundambulanz immer dienstags und freitags ab 7 Uhr 30 in ihrer Sprechstunde zur VerfĂŒgung. Ebenso können Anfragen auch per E-Mail an wundraum@krankenhaus-frankenberg.de oder telefonisch 06451 55-261 gestellt werden.