Die Rolle des Verfassungsschutzes

Frankenbergwd/nh). Die Gesellschaft fĂŒr Sicherheitspolitik e.V., Sektion Waldeck-Frankenberg (GSP) lĂ€dt am Mittwoch, 18. Oktober um 19 Uhr 30 in die Ederberglandhalle zu einem Vortrag aus dem Bereich Inneren Sicherheit ein.

Stephan J. Kramer, PrĂ€sident des thĂŒringischen Verfassungsschutzes ĂŒberschreibt seinen Vortrag „Offene Gesellschaft und aktuelle Aspekte der Inneren Sicherheit – Islamismus, Rechtsextremismus, ReichsbĂŒrger, Arbeit des Verfassungsschutzes“.

Nach kurzer Vorstellungen der rechtlichen Grundlagen fĂŒr die Arbeit des Verfassungsschutzes wird er auf die Arbeitsweise am Beispiel verschiedener gesellschaftlicher Bedrohungsfelder eingehen. So zum Beispiel die ReichsbĂŒrger, die er in der Vergangenheit bereits als unterschĂ€tzt eingestuft hat. Ein weiteres Feld des Verfassungsschutzes sind die Neonazis, die u.a. SchĂŒtzenvereine unterwandern. Die Gefahren von Rechtrockkonzerte, Linksextremismus wird er ebenso aufzeigen, wie die Gefahren des Islamismus. Kramer wird einige FĂ€lle der Vergangenheit analysieren und seine Forderungen, besonders an die Politik, nennen, um grĂ¶ĂŸere und vor allem schnellere Erfolge in der BekĂ€mpfung derjenigen zu haben, die unseren Staat gefĂ€hrden.