Zug überfährt menschenähnliche Puppe: Bundespolizei ermittelt Tatverdächtige

Marsberg (Hochsauerlandkreis/Volkmarsen (Landkreis Waldeck-Frankenberg) (ots). Was sich Ende Januar als Schockmoment fĂĽr zwei LokfĂĽhrer darstellte, endete inzwischen in einem Ermittlungserfolg fĂĽr die Bundespolizei in Kassel. Durch umfangreiche Ermittlungsarbeit ĂĽberfĂĽhrten Bundespolizisten am 16.2. einen 20-Jährigen aus dem Landkreis Waldeck-Frankenberg(Hessen) und einen 22-Jährigen aus dem Hochsauerlandkreis (NRW). Beide sind dringend verdächtig, in zwei Fällen, menschenähnliche Puppen auf den Gleisen deponiert zu haben. Die LokfĂĽhrer auf den betroffenen Bahnstrecken glaubten jeweils, einen echten Menschen zu ĂĽberfahren und leiteten daher eine Schnellbremsung ein. Die Bahnbediensteten erlitten beide einen Schock und mussten arbeitsunfähig abgelöst werden.…

Weiter lesen

NVV-Lesevergnügen „Poesie unterwegs“ zum Thema Nichts als die Wahrheit erschienen

Kostenfrei in ZĂĽgen erhältlich – Mitnahme erwĂĽnscht Nordhessen(pm). Fahrgäste in den ZĂĽgen Nordhessens können sich ab sofort auf die nächste Ausgabe des beliebten NVV-Leseheftes „Poesie unterwegs“ freuen. Dieses Mal beschäftigt sich die Textsammlung unter dem Titel „Nichts als die Wahrheit“ mit dem Wahrheitsgehalt einer Geschichte. Auf insgesamt 58 Seiten finden sich dazu acht Geschichten und Gedichte samt Wissens-Check. Das Leseheft nimmt dafĂĽr den 300. Geburtstag des Baron von MĂĽnchhausen zum Anlass und feiert ihn mit Schelmengeschichten, Streichen und charmanten Flunkereien. Wenn jedoch die Fiktion im Deckmantel der Wahrheit daherkommt, wird…

Weiter lesen

Zug überrollt Jägerzaun und Absperrmaterial

Wabern/Uttershausen(ots). Wegen des Verdachts eines Gefährlichen Eingriffs ermitteln seit vergangenen Samstag Beamte der Bundespolizeiinspektion Kassel. Bislang Unbekannte deponierten auf einem BahnĂĽbergang in Wabern/Uttershausen Teile eines Jägerzaunes und mehreren Bodenauflagen von Absperrbaken (je 30kg). Ein nachfolgender Zug, gegen 13 Uhr, ĂĽberfuhr die Hindernisse. Keine Verletzten Personen wurden nach bisherigen Ermittlungen nicht verletzt. Inwieweit Beschädigungen am Zug vorhanden sind, muss noch ermittelt werden. Anwohner hatten nach dem Vorfall die Ăśberreste von den Gleisen geräumt. Hinweis der Bundespolizei: Das Betreten der Gleise ist fĂĽr Unbefugte nicht nur verboten, sondern auch gefährlich. Wir warnen…

Weiter lesen