550 Fotofallen für Hirsch, Reh und Wildschwein

Zum Auftaktworkshop des Forschungsprojekts trafen sich Nationalparkvertreter und Forscher aus vier Ländern im Waldgeschichtlichen Museum in St. Oswald. – Tobias Rönitz, Abteilungsleiter Wildtiermanagement und WildtierPark, war für den Nationalpark Kellerwald-Edersee dabei; dritte Reihe, rechts hinten. Foto: Gregor Wolf/Nationalpark Bayerischer Wald550 Fotofallen für Hirsch, Reh und Wildschwein

Deutsche Nationalparks arbeiten beim Wildtiermonitoring zusammen – „Im Umfang bislang einzigartig“ St. Oswald)pm). Wie viele Rehe streifen eigentlich im Wald umher? Wie sieht’s beim restlichen Schalenwild, also Rothirsch, Wildschwein, Gams und Co., aus? Und welchen Einfluss haben die Tiere auf die Waldentwicklung? Diese Fragen wollen die deutschen Großschutzgebiete jetzt gemeinsam beantworten – im Rahmen eines vom Bundesamt für Naturschutz finanzierten Forschungs- und Entwicklungsvorhabens. Der Startschuss dafür fiel bei einem zweitägigen Workshop im Waldgeschichtlichen Museum St. Oswald am Rand vom Nationalpark Bayerischer Wald. Dabei diskutierten Vertreter aus neun der 13 terrestrischen…

Read More

„Achtung Aufnahme!“ – Kinder produzieren eigenes Hörspiel

Einmal Superheld oder Schurke sein – das geht beim kostenlosen Hörspiel-Workshop für Kinder. Foto: Sven Niemann„Achtung Aufnahme!“ – Kinder produzieren eigenes Hörspiel

Noch Plätze frei beim Kulturrucksack-Workshop während der Osterferien in Hövelhof Kreis Paderborn krpb). Ein spannender Krimi, ein verrückter Fantasy-Roman oder packende Action? Das haben die Kinder beim Workshop „Achtung Aufnahme!“ selbst in der Hand. Unter der Leitung von Sven Niemann produzieren sie beim kostenlosen Workshop während der Osterferien ein eigenes Hörspiel. Sie sind Autor, Regisseur, Sprecher und Tontechniker in einen. Neben den packenden Dialogen erstellen die Teilnehmer noch Musikstücke und passende Geräusche für das Hörspiel. Natürlich darf am Ende jedes Kind die Hörspiel-Datei auch mit nach Hause nehmen. Die Veranstaltung…

Read More

„Kunst statt Grau“ – Kinder entwerfen Graffiti-Styles

Bild von MMT auf Pixabay „Kunst statt Grau“ – Kinder entwerfen Graffiti-Styles

Noch Plätze frei beim Kulturrucksack-Workshop während der Osterferien in Bad Lippspringe Kreis Paderborn(krpb). Manchmal kann eine Stadt ganz schön trist sein: Kinder zwischen zehn und 14 Jahren, die etwas Farbe ins Spiel bringen möchten, können dies beim Kulturrucksack-Workshop „Kunst statt Grau“ tun. Ab Montag, 15. April können die Jugendlichen an vier Tagen kostenlos kreativ werden. Erst machen sie unter Anleitung von Künstler „Iron Ken“ Fotos von Gebäuden und Flächen in der Stadt. Dann geht es los: Mit Acryl-Markern zaubern die jungen Graffiti-Künstler bunte Schriftzüge und Styles auf die Fotos und…

Read More