Statkraft plant Windpark in Oedelsheim

Düsseldorf(pm). Statkraft, Europas größter Erzeuger erneuerbarer Energien plant einen Windpark im Bramwald zwischen Arenborn und Oedelsheim. Im April startete das Unternehmen mit Windmessungen. Der norwegische Staatskonzern Statkraft hat im August 2020 eine Ausschreibung des Landesbetriebs HessenForst gewonnen und Anfang Januar 2021 einen Planungsvertrag unterzeichnet. Das Unternehmen will im Bramwald bis zu sechs Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von bis zu 36 Megawatt installieren. Die ersten Ergebnisse umfangreicher Artenschutzuntersuchungen sollen Ende 2021 vorliegen und Anfang nächsten Jahres vorgestellt werden. Der Bau des Windparks ist ab 2025 geplant. Nach seiner Fertigstellung kann der…

Weiter lesen

Demonstration mit einem Autokorso gegen die Planungen eines Windparks am Mühlenberg

Vöhl(pm). Autokorso-Demonstration am 24.4.21 vormittags im Bereich Vöhl, Lichtenfels, Korbach gegen die Planungen eines Windparks (Mühlenberg) unmittelbar am Nationalpark. Die Aktion ist CO²-kompensiert. Direkt am einzigen Nationalpark Hessens und hoch über dem Edersee steht ein Windindustriepark kurz vor der Genehmigung. Gegen den Beschluss der Gemeinde Vöhl, der Naturschutzverbände und die Interessen des Nationalparks! Geht es nach dem Plänen der Landesregierung, wird man bald aus den großen Panoramascheiben des Nationalparkzentrums auf sechs nur 1km entfernte Wind-Industrieanlagen hoch auf dem Mühlenberg hinaufblicken. Die Rotoren der Windräder werden dann bis in 450m Höhe…

Weiter lesen

AfD-Politiker besichtigen Flächen für geplanten Windpark Mühlenberg

Vorhaben wird erneut abgelehnt Vöhl/ Lichtenfels(nh/hd). Auf Einladung der Landtagsabgeordneten Claudia Papst-Dippel besichtigten AfD-Politiker aus Kreis, Land und Bund den Bereich des geplanten Windparks Mühlenberg bei Herzhausen. Dazu Stefan Ginder, Fraktionsvorsitzender der AfD: „Die Erlebnisregion Edersee ist für die Tourismusbetriebe sehr wichtig und leidet bereits jetzt schon unter dem permanenten Niedrigwasser.“ Die Corona-Maßnahmen erhöhten noch den Druck und ließen bereits erste Tendenzen für Schließungen im nächsten Jahr erkennen, erinnert Ginder an Aussagen der Kreisverwaltung. Der Bau der geplanten Anlagen könne auch einen weiteren Rückgang der Übernachtungszahlen zur Folge haben. „Dies…

Weiter lesen

Bürgerinitiative wehrt sich gegen Vorwurf der Gutachten-Manipulation

Vöhl(pm). In einem Artikel einer Lokalzeitung wurde der Verdacht geäußert, dass vorsätzlich Fleischreste ausgelegt wurden, um die Aviafauna rund um den geplanten Windpark “Mühlenberg” zu beeinflussen. Gegen diesen Vorwurf wehrt sich die Bürgerinitiative IMNE. Der pauschale Manipulationsvorwurf ist wie ein Schlag ins Gesicht für alle rein ehrenamtlich Tätigen, die mit dem Verein IMNE den Naturraum Mühlenberg vor einem Windpark schützen wollen, heißt es in der Mitteilung. Allein schon ein Blick auf die Landkarte zeigt, wie absurd dieser Vorwurf ist. Denn solch eine Aktion würde den Bemühungen der Initiative nur schaden.…

Weiter lesen