“Strange people in a strange, enemy country”: Das britische Deutschlandbild 1945-1953

Sandra Franz referiert am Donnerstag, 27. Juni, um 19 Uhr zum Thema "Strange people in a strange, enemy country": Das britische Deutschlandbild 1945-1953“ im Rahmen der Vortragsreihe „Britische Blicke auf Deutschland im 19. und 20. Jahrhundert“ Foto: Sandra Franz“Strange people in a strange, enemy country”: Das britische Deutschlandbild 1945-1953

Vortrag von Sandra Franz im Burgsaal der Wewelsburg – Eintritt frei Kreis Paderborn (krpb). Zwei Weltkriege in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts prägten die deutsch-britischen Beziehungen, schufen Feindbilder. Nach Ende des zweiten Weltkriegs nahm die gegenseitige Abhängigkeit beider Länder zu. Was hat das mit den Menschen gemacht? Bisher konzentrierte sich die Forschung vorrangig auf Militärgeschichte, politische Strategien und die Pläne für den Wiederaufbau Deutschlands. Aus dem Blick gerieten jene, die das alles hautnah im Zentrum der Besatzungszone miterlebten: die britischen Soldaten. Welche Erfahrungen machten sie mit der deutschen Bevölkerung?…

Read More

Katholischer Antisemitismus in Westfalen im 19. und frühen 20. Jahrhundert

Prof. Dr. Olaf Blaschke Foto: Olaf BlaschkeKatholischer Antisemitismus in Westfalen im 19. und frühen 20. Jahrhundert

Vortrag von Prof. Dr. Olaf Blaschke im Burgsaal der Wewelsburg Kreis Paderborn(krpb). Prof. Dr. Olaf Blaschke promovierte mit seiner Arbeit „Katholizismus und Antisemitismus im Deutschen Kaiserreich“ und legte damit eine wichtige Grundsatzarbeit über das katholisch-jüdische Verhältnis im 19. Jahrhundert vor. Am Donnerstag, den 16. Mai um 19 Uhr referiert er im Rahmen der Sonderausstellung „Aus zwei Quellen“ – vom Leben und Wirken Jakob Loewenbergs (1856 – 1929 ). Der Vortrag zum Thema „Katholischer Antisemitismus in Westfalen im 19. und frühen 20. Jahrhundert“ beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.…

Read More

Juden in Westfalen im 19. und frühen 20. Jahrhundert

Prof. Dr. Arno Herzig referiert zum Thema „Juden in Westfalen im 19. und frühen 20. Jahrhundert“ am Donnerstag, 25. April, 19 Uhr in der Wewelsburg. Foto: Arno Herzig Juden in Westfalen im 19. und frühen 20. Jahrhundert

Vortrag von Prof. Dr. Arno Herziim Burgsaal der Wewelsburg – Eintritt frei Kreis Paderborn(krpb). Prof. Dr. Arno Herzig ist einer der anerkanntesten Historiker für das westfälische Judentum im 19. Jahrhundert. Seine Arbeit legte den Grundstein für die Auseinandersetzung mit dem Judentum in Westfalen. Am Donnerstag, den 25. April um 19 Uhr referiert er im Rahmen der Sonderausstellung „Aus zwei Quellen“ – vom Leben und Wirken Jakob Loewenbergs (1856 – 1929 ). Der Vortrag zum Thema „Juden in Westfalen im 19. und frühen 20. Jahrhundert“ beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt…

Read More