Überall Totholz und abgestorbene Bäume

Aus Gründen der Verkehrssicherungspflicht: Frieder Lorenz (rechts) und Andrej Rechberger beim entfernen trockener Äste einer Jahrzehnte alten Linde auf dem Sperrmauervorplatz. Foto: Klein Überall Totholz und abgestorbene Bäume

Fichten, Eschen, Birken und Buchen am stärksten in Edertal betroffen Edertal(Uli Klein). Die beiden vergangenen trockenen Sommer haben deutlich mehr Spuren hinterlassen als in den Jahren zuvor. „Überall verzeichnen wir besonders im Astwerk älterer Bäume einen deutlichen Anstieg von Totholz. Am schlimmsten hat es Fichten, Eschen, Birken und Buchen erwischt. Einige dieser Bäume müssen wir sogar fällen“, sagt Jörg Büddefeld, Leiter des Bauhofs der Nationalparkgemeinde Edertal. Pflege und Rückschnitte von Bäumen und Sträuchern im Herbst und Winter zählen zum Standartprogramm der Mitarbeiter des Bauhofs. In diesem Jahr ist der Anteil…

Read More

Spaziergang durch Wald und Feld

Carsten Thiel, Dr. Constantin von Brandenstein-Zeppelin, Tobias Canisius, Philipp Victor Russell, Oliver Wagemann (Revierleiter Kohlgrund, Fürstliches Forstamt Arolsen), Carl Anton Prinz zu Waldeck und Pyrmont, Gerhard Rieß von Scheurnschloß, Hans-Hilmar von der Malsburg, Landtagsabgeordnete Wiebke Knell, Eike Hancken. Foto FDP/Knell Spaziergang durch Wald und Feld

Bad Arolsen(pm). Die FDP-Landtagsabgeordnete Wiebke Knell aus Neukirchen (Schwalm-Eder-Kreis) war kürzlich auf Einladung der „Familienbetriebe Land und Forst Hessen e.V.“ zu Besuch in Bad Arolsen, um sich dort bei einem politischen Feld- und Waldspaziergang aus erster Hand über die aktuelle Situation in Wald und Feld zu informieren. Carl Anton Prinz zu Waldeck und Pyrmont führte als Gastgeber die Exkursionsrunde, bestehend aus der Abgeordneten und dem Vorstand der Familienbetriebe Land und Forst, an markante Stellen des Waldes. „Ich habe den Betrieb vor 3 Jahren übernommen und die Folgen des letzten Trockensommers…

Read More

Baumblüte lässt auf Naturverjüngung hoffen

Fichtenblüten streuen gelben Blütenstaub auf Autos und Fenster – und sind Potential für eine natürliche Waldverjüngung. Foto: T. Ullrich, HessenForst Baumblüte lässt auf Naturverjüngung hoffen

Tag des Baumes: HessenForst setzt bei Zukunftsplänen auf Natur Kassel(pm). Die Bäume in Hessens Wäldern blühen in verschwenderischer Pracht. Trotzdem geht es dem Wald am Tag des Baumes nicht gut. Sturm, Borkenkäfer und Pilze haben große Löcher in den Wald gerissen. Hessens Waldbesitzer stehen vor der Herausforderung, einen klimastabilen Mischwald auf den waldfreien Flächen zu etablieren. Dafür kann die Blütenpracht wertvoll sein. Kraftakt nach Katastrophenjahr 2018. Zurzeit blüht es im Wald in nahezu verschwenderischer Art und Weise. Ein Kraftakt für die Waldbäume – und das, wo sie nach der Dürre…

Read More