Auch in Quarantäne: Versorgung von Tieren muss sichergestellt sein

Bild von photosforyou auf Pixabay Auch in Quarantäne: Versorgung von Tieren muss sichergestellt sein

Waldeck-Frankenberg(pm). Die Versorgung, Pflege und Unterbringung von Tieren muss sichergestellt sein – auch in Zeiten von Quarantäne oder möglichen Ausgangssperren. Ist man selbst dazu nicht in der Lage, muss dies durch einen Vertreter gewährleistet sein. Darauf weist der Landkreis alle Tierhalter in Waldeck-Frankenberg hin. Für landwirtschaftliche Nutztiere wie beispielsweise Kühe, Schweine, Kaninchen, Geflügel oder Fische und für weitere Wirbeltiere wie Tauben, Straußenvögel oder Emus sowie Bienen gilt, dass sie – wie bisher auch – regelmäßig mit Futter und Wasser versorgt, bewegt und gemolken und, wenn notwendig, medizinisch behandelt werden müssen.…

Read More