Zum aktuellen Stand Klageverfahren 380-kV-Projekt Wahle-Mecklar Abschnitt B

Bayreuth/Leipzig(pm). Nach dem mĂĽndlichen Verhandlungstag am Bundesverwaltungsgericht in Leipzig zeigt sich TenneT sehr zufrieden mit dem Verhandlungsverlauf , da eine Klage zurĂĽckgenommen wurde. Die Entscheidung ĂĽber die zwei weiteren Klageverfahren wurde vertagt. Diese Entscheidung soll in den kommenden Wochen den Verfahrensbeteiligten schriftlich mitgeteilt werden. Derzeit kann TenneT von dem Planfeststellungsbeschluss weiter Gebrauch machen und das wichtige Energiewendeprojekt im Abschnitt B weiter voran bringen.

Weiter lesen

Forschung zu Drehstrom-Erdkabeln

Universität Göttingen und TenneT richten Testfeld fĂĽr Bau und Betrieb von 380-kV-Erdkabeln ein Göttingen/Bayreuth(pm). Der Ăśbertragungsnetzbetreiber TenneT hat gemeinsam mit den Abteilungen Agrarpedologie und Betriebswirtschaftslehre des Agribusiness der Universität Göttingen ein Forschungsprojekt fĂĽr den Bau und Betrieb von 380-kV-Drehstromerdkabel begonnen. Im Rahmen des Leitungsbauprojektes Wahle-Mecklar wird am Versuchsgut Reinshof bei Göttingen ein rund 2500 Quadratmeter groĂźes Testfeld eingerichtet, um die langfristigen Auswirkungen von Drehstromerdkabeln auf landwirtschaftliche Nutzflächen zu untersuchen. Aus den Versuchsergebnissen sollen konkrete Schlussfolgerungen fĂĽr die BauausfĂĽhrung von Höchstspannungserdkabeltrassen gezogen werden. Zusätzlich werden aus dem wissenschaftlichen Monitoring Empfehlungen fĂĽr…

Weiter lesen

FDP: Schwarz-GrĂĽn muss Suedlink durch Nordhessen verhindern

Wiesbaden(pm). Anlässlich der bekannt gewordenen Präferenz des Stromnetzbetreibers Tennet fĂĽr die TrassenfĂĽhrung der Stromleitung Suedlink durch Nordhessen erklärt Wiebke Knell, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion der Freien Demokraten im Hessischen Landtag und Betreuungsabgeordnete fĂĽr den Werra-MeiĂźner Kreis:      „Die von Tennet beantragte Suedlink-Strecke belastet Nordhessen, konkret den Werra-MeiĂźner-Kreis mit rund 60 Kilometern. Auch wenn der endgĂĽltige Entscheid ĂĽber den Trassenverlauf durch die Bundesnetzagentur noch aussteht, stellt die Festlegung von Tennet de facto eine Vorentscheidung dar. Wir Freie Demokraten erwarten, dass sich Ministerpräsident Bouffier und Wirtschaftsminister Al-Wazir fĂĽr die betroffenen Regionen…

Weiter lesen

GrĂĽnes Licht fĂĽr Netzausbau in Hessen

Energieminister Al-Wazir ĂĽberreicht TenneT Planfeststellungsbeschluss fĂĽr Nord-SĂĽd-Verbindung Wahle-Mecklar Wiesbaden/Bayreuth(pm/nh). Der Bayreuther Ăśbertragungsnetzbetreiber TenneT hat heute die Genehmigung fĂĽr den hessischen Teilabschnitt der wichtigen Nord-SĂĽd-Verbindung Wahle-Mecklar erhalten. In Wiesbaden hat Hessens Energieminister Tarek Al-Wazir den Planfeststellungsbeschluss feierlich an Lex Hartman, Mitglied der TenneT-GeschäftsfĂĽhrung, ĂĽbergeben. Mit dem Beschluss gibt das Regierungspräsidium Kassel als verfahrensfĂĽhrende Behörde grĂĽnes Licht fĂĽr den Bau des Leitungsabschnittes zwischen der hessisch-niedersächsischen Landesgrenze und dem Umspannwerk Mecklar in Ludwigsau. Wirtschafts- und Energieminister Tarek Al-Wazir wies darauf hin, dass Hessen im bundesweiten Vergleich eine fĂĽhrende Rolle bei der Umsetzung der…

Weiter lesen