Erinnern – Wachen – Leben: Kunststellung in der Synagoge Vöhl

Vöhl(nh). Neben der ehemaligen Vöhler Synagoge befindet sich ein durch einen schmalen Weg unterteilter kleiner Hang, auf dem künftig sechs Stelen stehen sollen – drei auf der oberen und drei auf der unteren Hälfte. Diese Stelen sollten im Rahmen eines freien Kunstwettbewerbs ermittelt werden.Bei freier Wahl des Materials und der Form sollten die Stelen vorne und hinten mit einem angemessenen Text, einer Grafik oder einem Symbol versehen werden. Die Stelen sollten 80-200 cm hoch und 40-70 cm breit sein. Die Künstlerinnen und Künstler konnten sich mit ihrem Lebenslauf, einer Beschreibung…

Weiter lesen

Synagoge Vöhl erhält Landesmittel für Kunstausstellung

Wiesbaden/Vöhl(pm). Der Förderkreis der Synagoge Vöhl erhält eine Landesförderung in Höhe von 4.800 Euro. Karl-Heinz Stadtler, Vorsitzender des Förderkreises, und der Landtagsabgeordnete Jürgen Frömmrich (GRÜNE) freuen sich über die Mittel aus dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst. Beide hatten sich beim Ministerium von Wissenschaftsministerin Angela Dorn für eine Förderung eingesetzt. Die Mittel sind für Ausstellungführer vorgesehen, eine Broschüre, die im Rahmen der Kunstausstellung „Erinnern-Wachen –Erleben“ erstellt und in der Region verteilt oder den Besuchern der Ausstellung kostenlos ausgehändigt wird. In der Broschüre werden die Künstler und Kunstwerke der Ausstellung…

Weiter lesen

Ein Ferienjob der besonderen Art: Landkulturbote in der Vöhler Synagoge

Vöhl(od). In Hessen haben die Sommerferien begonnen und damit auf für mache Schülerin und Schüler die Ferienjobs.Sechs Schülerinnen und Schüler der Ederseeschule Herzhausen und der Alten Landesschule Korbach machen beondere Ferienjobs: sie sind Landkulturboten in der Synagoge in Vöhl. Jeweils zwei Wochen werden die jungen Leute zu zweit Besuchern der Synagoge Geschichte und Hintergründe der Synagoge Vöhl, der Juden aus der Region sowie über die Verfolgung, Deportation und Vernichtung in den Konzentrationslagern näher bringen. Josephine Kowalczyk (16), Celina Henkler (15) und Laura Evers (15), von der Alten Landesschule Emily Henkler…

Weiter lesen

Auf den Pfaden des Rechts im Paderborner Land

Bus-Exkursion nach Fürstenberg, Padberg und Wewelsburg – Anmeldungen ab sofort möglich Kreis Paderborn (krpb). Das Paderborner Land besitzt eine Fülle spannender Stätten zur Rechtsprechung früherer Jahrhunderte. Im Januar ging das Projekt „Streitkulturen – Herren, Hexen und Halunken im Hochstift“ an den Start, das diese Orte und ihre Geschichten bekannter machen möchte. Ziel ist es auch zu zeigen, welches Rechtsverständnis im Mittelalter und der frühen Neuzeit herrschte. Auftakt ist am Samstag, den 18. Mai mit einer ganztätigen Bus-Exkursion zu einer Auswahl dieser Sehenswürdigkeiten, zum Alten Patrimonialgericht in Fürstenberg sowie zur Synagoge…

Weiter lesen