Weiter Aufwind für Meister Adebar

Weißstorch-Freunde zählen im letzten Jahr 832 Brutpaare mit 1611 JungenWetzlar(pm). Auch im Jahr 2020 klapperte der Wappenvogel des NABU wieder erfolgreich in ganz Hessen. Die NABU-Weißstorchexperten Bernd Petri und Klaus Hillerich können deshalb zum meteorologischen Frühlingsbeginn eine positive Bilanz ziehen: „Wir kommen vergangenes Jahr auf insgesamt 832 Weißstorchpaare, die mit der Brut begannen, knapp hundert mehr als im Vorjahr“, so Petri. Die hessischen Weißstörche zogen in letzten Jahr 1.611 Jungtiere groß, das entspricht einer Steigerung zum Vorjahr um 10 Prozent. Im Jahr 2019 wurden 1.445 Adebare flügge. Das Mekka der…

Weiter lesen

Edertaler Störche auf 88 Seiten

Hermann Sonderhüsken und Wolfgang Lübcke stellen neuen Bildband vor Edertal(Uli Klein). Das Storchenjahr – Ein Jahr mit den Edertaler Störchen, lautet der Titel eines Bildbandes des Giflitzers Hermann Sonderhüsken. Auf 88 Seiten nimmt der Autor die Betrachter mit auf eine spannende Fotoreise, unterteilt in elf Rubriken mit 91 Bildern. Komplettiert wird das Druckwerk von drei Textblöcken, in denen auch die Rückkehr der seit 2008 wieder im Edertal heimisch gewordenen Weißstörche lückenlos dokumentiert ist. Der neue Bildband ist auf Anregung des Naturkundlers Wolfgang Lübcke entstanden. „Die Weißstörche erfreuen sich dank der…

Weiter lesen

Umzug gelungen: Storchenpaar hat Nachwuchs bekommen

Kreis Paderborn (krpb). Manchmal muss man auch Störchen zu ihrem Glück verhelfen. Im vergangenen Jahr suchte sich ein Weißstorchenpaar ausgerechnet einen Strommasten im Bereich der renaturierten Lippe am Diebesweg in Paderborn als Nistplatz aus. Weil ein Horst an der Stelle sehr gefährlich ist, bekam das Paar ein neues Zuhause angeboten. In der Nähe des Strommastes wurde ein 10 Meter hoher Mast mit einer runden Plattform errichtet, auf der die Tiere ihr Nest bauen können. Die Störche fanden dieses luftige Zuhause offensichtlich richtig gut und kehrten in diesem Jahr zu ihrem…

Weiter lesen