Weltmeisterlicher Empfang fĂĽr Stephan Leyhe und erfolgreiche Athleten des Ski-Club Willingen

Willingen-Schwalefeld(pm). Skispringer Stephan Leyhe vom Ski-Club Willingen blickt auf die erfolgreichste Saison seiner sportlichen Karriere zurĂĽck. Nach seinem ersten Podestplatz als Zweiter beim Weltcup in Wisla/Polen zum Start in einen langen Winter folgten als weitere Highlights ein Weltcup-Sieg mit der Mannschaft, Rang drei in der Gesamtwertung der Vierschanzentournee sowie als absolutes Sahnehäubchen der Weltmeistertitel und die Goldmedaille mit dem Team des deutschen Skiverbandes (DSV) bei der Nordischen Ski-WM in Seefeld/Ă–sterreich. Die Fans in der Heimat waren aus dem Häuschen ĂĽber die grandiosen Erfolge „ihres“ Upland-Adlers Stephan Leyhe, der in diesem…

Weiter lesen

Street Food, Workshops, Fitness, Check-ups beim Gesundheitstag in Willingen

Weltmeister Stephan Leyhe ist der Stargast Willingen/Sven SchĂĽtz/nh). Am 30. März lädt das Gesundheitsnetzwerk PORT Willingen-Diemelsee e.V. zu einem Gesundheitstag nach Willingen ins Besucherzentrum ein. Im Fokus stehen Themen wie gesunde Ernährung, Entspannung im stressigen Alltag und Bewegungsangebote, die SpaĂź machen. Als besonderes Highlight wird der frischgebackene Weltmeister Stephan Leyhe vom Ski Club Willingen Tipps zu gesunder Ernährung geben, mit den Besuchern Sport machen und auch fĂĽr Selfies und Autogramme zur VerfĂĽgung stehen. FĂĽr die Moderation ist kein geringerer als Weltcup-Schanzensprecher Gunnar Puk zuständig. Beim Street Food Markt gibt es…

Weiter lesen

Der „Upland-Adler“ Stephan Leyhe fliegt in Willingen

Lokalmatador freut sich auf den Heimweltcup auf der MĂĽhlenkopfschanze Willingen(pm). Sie nennen ihn den „Upland-Adler“. Der Willinger Skispringer Stephan Leyhe ist endgĂĽltig aus dem Schatten anderer deutschen Skisprung-Stars wie Andreas Wellinger und Richard Freitag herausgetreten. Spätestens seit dem dritten Platz bei der Vierschanzentournee steht er im Rampenlicht. Auf FIS Skisprung Weltcup in Willingen vom 15. bis 17. Februar freut sich der Olympia-Silbermedaillengewinner wegen Trainingsmöglichkeiten ganz besonders. Die MĂĽhlenkopfschanze ist „seine“ Schanze, er kennt sie bis ins kleinste Detail. Mehrere Zehntausend Zuschauer werden ihn an den drei Weltcuptagen wahrscheinlich noch viel…

Weiter lesen