Der internationale Skiverband FIS sagt Snowboard-Weltcup 2020 in Winterberg ab

Mildes Wetter macht 6. Auflage am 14. und 15. März unmöglich Winterberg(pm). Die sechste Auflage des Weltcup-Finales im Snowboard-Parallelslalom am Poppenberg in Winterberg findet nicht statt. Der Internationale Skiverband (FIS) hat am Sonntagabend nach der offiziellen Schneekontrolle durch den FIS-Beauftragten, der extra aus Moskau angereist war, den FIS Snowboard-Weltcup in Winterberg am 14. und 15. März 2020 abgesagt. Grund ist laut den FIS-Verantwortlichen eine zu geringe Schneeauflage und eine zu weiche Schneebeschaffenheit auf der Weltcup-Piste am Poppenberg, die zwar grundsätzlich Wintersport-Betrieb zulässt, allerdings keinen Weltcup. „Aufgrund der anhaltend milden Bedingungen…

Weiter lesen

Deutsche Snowboard-Asse mischen den Weltcup auf

6. Weltcup-Finale im Parallelslalom am 14. und 15. März in Winterberg Winterberg(pm). Wenn es läuft, dann läuft es. Diese so simple Wahrheit trifft zurzeit perfekt auf das deutsche Snowboard-Team im Parallel-Slalom zu. Ramona Hofmeister hat mittlerweile ein Abo in Sachen Podiumsplätze, Selina Jörg kommt immer besser in Schwung und bei den Männern ist auch Stefan Baumeister stets ein aussichtsreicher Sieg-Kandidat. Im Team-Wettbewerb sicherten sich Hofmeister/Baumeister am vergangenen Wochenende sogar den Sieg. Die fantastischen Ergebnisse der deutschen Asse machen Lust auf das groĂźe Weltcup-Finale im Parallelslalom der Snowboarder am 14. und…

Weiter lesen

Ehrenamtliche Helfer fĂĽr das Weltcup-Finale am Poppenberg-Hang gesucht

Snowboard-Elite im Parallelslalom startet am 14. und 15. März in Winterberg Winterberg(pm). Wenn ein Rädchen in das andere greift, die Abläufe perfekt abgestimmt sind und unter dem Strich ein sportliches GroĂźereignis erfolgreich ĂĽber die BĂĽhne geht, dann steht dahinter immer ein motiviertes Team. Der Snowboard-Weltcup im Parallelslalom am Poppenberg-Hang in Winterberg ist seit fĂĽnf Jahren ein Paradebeispiel dafĂĽr. Ăśber 200 Helferinnen und Helfer sorgen dafĂĽr, dass Sportler, Fans, Medien und Funktionäre ins Schwärmen geraten. Dies soll auch bei der 6. Auflage am 14. und 15. März wieder so sein, wenn…

Weiter lesen

Packende Duelle um die Kristallkugeln, Millimeter-Entscheidungen und deutsche Asse

Die weltbesten Snowboarder im Parallelslalom gastieren zum 6. Weltcup-Finale in Winterberg Winterberg(pm). Es geht um Millimeter, den letzten Schwung, um höchste Konzentration und die begehrten Kristallkugeln des Gesamt-Weltcups. Bereits zum sechsten Mal gastieren am 14. und 15. März 2020 die weltbesten Snowboarderinnen und Snowboarder am Poppenberghang in Winterberg zum Weltcup-Finale im Parallelslalom. Ăśber 3.500 begeisterte Zuschauer verfolgten im vergangenen Jahr das Sport-Spektakel bei strahlendem Sonnenschein und jubelten im Zielbereich insbesondere den deutschen Assen um Selina Jörg und Stefan Baumeister zu, die beide erst im Finale unwahrscheinlich knapp unterlagen. Auch bei…

Weiter lesen

Deutsche Snowboard-Asse sammeln fleiĂźig Punkte und freuen sich auf das Heimspiel

Stefan Baumeister gewinnt in Bad Gastein – Weltcup-Finale im Parallelslalom findet am 23. und 24. März in Winterberg statt Winterberg(Ralf Hermann/nh). Besser hätte es fĂĽr die deutschen Snowboarder im Parallelslalom-Weltcup zum Auftakt des neuen Jahres zumindest bei den Männern kaum laufen können. In Bad Gastein sicherte sich Stefan Baumeister den Weltcup-Sieg, bei den Damen landete Selina Joerg auf einem guten 6. Platz. Während die deutschen Asse in den kommenden Wochen noch weiter fleiĂźig Weltcup-Punkte sammeln, laufen in Winterberg parallel die Vorbereitungen fĂĽr das Weltcup-Finale am 23. und 24. März am…

Weiter lesen