Wie genau messen unsere Smartphones?

Kreis Paderborn (krpb). Einfach das Handy in die Hand nehmen und Entfernungen, Winkel oder Raumgröße genau vermessen und Versorgungsleitungen, Bäume oder Verkehrsschilder mit ihrer exakten Position auf dem Foto vermerken – das ist das Ziel des Vermessungsprojekts SMARTECH des Kreises Paderborn und des Paderborner Startups Vaira. Das laufende Projekt SMARTECH wird im Rahmen der Förderrichtlinie Modernitätsfonds („mFUND“) mit rund 53.000 Euro durch das Bundesministerium fĂĽr Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert. „Ein GroĂźteil der Entscheidungen, die in einer Kreisverwaltung getroffen werden, haben einen räumlichen Bezug“, erklärt Landrat Christoph RĂĽther. Sei es,…

Weiter lesen

Parken mit dem Smartphone in Bad Wildungen, Edertal und Waldeck

MĂĽnchen(pm). Autofahrer in Bad Wildungen, Edertal und Waldeck können ihre Parkscheine auf allen gebĂĽhrenpflichtigen kommunalen Parkplätzen ab sofort mit dem Smartphone lösen. „Mit dem digitalen Parkschein bieten wir den BĂĽrgerinnen und BĂĽrgern ab sofort eine sinnvolle Bezahlalternative zum Parkautomaten an. Gerade jetzt während der Corona-Pandemie hat das Handyparken gegenĂĽber den Parkscheinautomaten, auch wenn einige wenige in Bad Wildungen schon die EC-Kartenfunktion anbieten, den Vorteil, dass damit kontaktlos, ohne Gang zum Automaten, bezahlt werden kann“, so Ralf Gutheil, BĂĽrgermeister der Stadt Bad Wildungen. „Bis jetzt konnten Autofahrer ihre ParkgebĂĽhren ausschlieĂźlich bar…

Weiter lesen

Mit dem Smartphone FuĂźball-Schiri werden

Kostenloser Lehrgang fĂĽr Mädchen und Jungen ab 12 Jahren Kreis Paderborn (krpb). Was ist ein Elfmeter und wann zeige ich die rote Karte? Ein FuĂźball-Schiri muss alle Regeln kennen, deswegen bieten der Ausschuss fĂĽr den Schulsport im Kreis Paderborn und der FuĂźball- und Leichtathletikverband (FLVW) jedes Jahr Schiedsrichter-Lehrgänge fĂĽr SchĂĽlerinnen und SchĂĽler ab 12 Jahren an. In diesem Jahr findet er erstmals digital statt. Am eigenen Smartphone und von Zuhause aus können die Mädchen und Jungen mit Hilfe einer App des Deutschen FuĂźballbundes die 17 FuĂźballregeln lernen und sich auf…

Weiter lesen

Bodycams und Smartphones ab sofort auch im Hochsauerland Kreis im Einsatz

Hochsauerlandkreis (ots). Die ModernisierungsmaĂźnahmen der Polizei Nordrhein-Westfalen halten auch im Sauerland an. Nachdem im Jahr 2019 bereits die neuen Streifenwagen und die AuĂźentragehĂĽllen im Sauerland eingetroffen sind, können die Beamten jetzt auch auf Bodycams und Smartphones zurĂĽckgreifen. Mit den Geräten, die an den Uniformen befestigt sind, können die Streifenpolizisten auf Knopfdruck heikle Einsatzsituationen auf Video aufzeichnen. Die Kameras können kritische Situationen entschärfen und schĂĽtzen Polizistinnen und Polizisten vor Ăśbergriffen und falschen Anschuldigungen. Das Tragen der Bodycams ist freiwillig. Ein wissenschaftlich begleitetes Pilotprojekt in den Kreispolizeibehörden Duisburg, DĂĽsseldorf, Köln, Wuppertal und…

Weiter lesen

Keine Gefahr: KATWARN sendet am 3. April Probealarm aufs Smartphone

Waldeck-Frankenberg(pm). Um im Gefahrenfall die Menschen schnell und einfach ĂĽber das Mobiltelefon zu informieren, bietet der Landkreis seit einigen Jahren das Warnsystem KATWARN an. Am Mittwoch, 3. April wird um 10 Uhr ein Testalarm ausgelöst. Es besteht dabei keine Gefahrenlage. Mit Hilfe dieser Testwarnung werden die Funktionen von KATWARN und der Versand von Warnmeldungen kontrolliert und das rund alle sechs Monate, damit im Ernstfall alles reibungslos funktioniert. Im tatsächlichen Katastrophenfall erhalten alle Smartphone-Nutzer, die sich vorher fĂĽr den Service registriert haben, kostenlos behördliche Warnungen und Verhaltenshinweise, auf Wunsch per App,…

Weiter lesen