Bestes Winterwetter seit Jahren – doch nur bis 42 Lifttage in zwei Gebieten

Trotz enttäuschender Bilanz im Corona-Winter blicken Skigebiete nach vornHochsauerland,/Siegerland-Wittgenstein/Olpe/Willingen(pm). Das hätte eine Super-Saison werden können! Normalerweise kommen die alpinen Skigebiete in einem solchen Winter wie dem zurückliegenden auf bis zu 120 Saisontage. Im Corona-Winter sieht das anders aus. Die Liftbetreiber rechnen damit noch bis über die April-Mitte hinaus Wintersport anbieten zu können. Sie rechnen mit über 40 Saisontagen – in nur zwei Skigebieten. Einige Lifte werden voraussichtlich auch in der kommenden Woche noch laufen. 57 Tage, an denen die Temperatur dauerhaft unter null Grad lag und 67 Tage mit mindestens…

Weiter lesen

Neue NRW -Verordnung macht Öffnung vorerst nicht möglich

Skigebiete in der Wintersport-Arena hoffen weiter auf einen baldigen Saisonstart Winterberg/Willingen(pm). Die NRW-Landesregierung hat in ihrer neuen Corona-Schutz-Verordnung festgelegt, dass die Skigebiete vorerst geschlossen bleiben. Die Liftbetreiber in der Wintersport-Arena Sauerland zeigen sich enttäuscht. „Es geht uns um den reinen Sport. Vom Après Ski haben sich die Hüttenbetreiber schon seit dem Frühjahr verabschiedet“, erklärt Christoph Klante, Vorsitzender des Sauerländer Skiliftverbands. Für die Liftbetriebe gebe es umfangreiche Hygienekonzepte. Man hoffe jetzt auf weitere Gespräche, wie es nach dem 20. Dezember weiter geht. Die Liftbetreiber befürchten, dass obwohl die Skigebiete geschlossen sind,…

Weiter lesen

Erste Schneeflocken überzuckern kurzfristig die Berge

Loipenskigebiete in der Wintersport-Arena steht eine außergewöhnliche Zeit bevor Willingen/Winterberg(pm). Der goldene Herbst ist vorüber, ein paar erste Schneeflocken geben am Freitag eine kurze Einstimmung auf den nahenden Winter. Während die alpinen Skigebiete in der Wintersport-Arena Sauerland auf das Ende des Lockdowns warten, warten die Loipenskigebiete auf den ersten „richtigen“ Schnee. Am Donnerstagabend sollten auf den höchsten Bergen der Region ein paar Flocken fallen. Über den Freitag hinweg soll eine feine weiße Schicht die Gipfel überzuckern. An Wintersport ist nicht zu denken. Spätestens am Samstag wird wohl nichts mehr zu…

Weiter lesen

Rodeln, Winterwandern und einige Skipisten für „Karnevalsflüchtlinge“

Etwas Neuschnee – 14 Skilifte und um die fünf Rodellifte am Wochenende Winterberg(pm). Der Winter mag sich nach wie vor nicht so recht zeigen. In der zweiten Hauptsaison der Skigebiete steht weiterhin ein Grundangebot an Wintersportmöglichkeiten bereit. Den „Karnevalsflüchtlingen“ aus Rhein-Main- und Ruhrgebiet bieten sich neben ein paar Skipisten vor allen Dingen Möglichkeiten zum Winterwandern und Rodeln. Wer auf Partystimmung nicht ganz verzichten mag, geht zur Après-Ski-Party. Rodeln Auf meist dünner Naturschneedecke ist Rodeln in einigen Skigebieten recht gut möglich. Das Rodelland an der Ruhrquelle ist durchgehend geöffnet. Im Skigebiet…

Weiter lesen

Bisher größte Neuschneemenge des Winters beschert gute Bedingungen

Bis zu 40 Lifte sollen in der Wintersport-Arena Sauerland am Wochenende laufen Winterberg(pm). Mit 15 Zentimeter Neuschnee zeigen sich die Berge in der Wintersport-Arena Sauerland nun etwas winterlicher. Dennoch ist das Wetter weiterhin wechselhaft. Mit winterweißer Landschaft, bis zu 40 Liften und guten bis sehr guten Wintersportbedingungen empfehlen sich die Tage bis Samstag für einen Ausflug in die Winterwelt. Schneelage und Lifte Sturm Sabine ist mit Regen über die Pisten hinweggefegt, hatte aber als sie abzog Neuschnee im Gepäck. 15 Zentimeter reichen leider nicht aus, damit reine Naturschnee-Skigebiete ihre Pisten…

Weiter lesen