Renaturierung der Sonder in Bad Wildungen

Bad Wildungen(pm). Die Stadt Bad Wildungen hat in den letzten 20 Jahren kontinuierlich Renaturierungsprojekte an Wilde und Sonder im Stadtgebiet durchgefĂĽhrt. Begonnen wurde im Jahr 2000 mit der Umlegung der Sonder im Bereich der ehemaligen Fahrradfabrik – heute Lidl, MĂĽllenhoff und dm. Nach mehreren Projekten an Wilde und Bornebach – auch im Zuge der Landesgartenschau 2006 – wurde im Jahr 2016 ein weiterer Abschnitt der Sonder im Bereich der Wäschbachsgärten renaturiert. Jetzt beginnen die Bauarbeiten fĂĽr einen weiteren Abschnitt. Im Bereich der Studienakademie fĂĽr Informatik wird die unter dem Gebäude…

Weiter lesen

Natur- und Tierwelt erobert sich Quellgebiet wieder

Gemeinsames Projekt des Kreises Paderborn und des Wasserverbandes Obere Lippe in Borchen-GellinghausenKreis Paderborn (krpb). Einst lebten in dem sumpfig-moorigen Quellgebiet Gellinghausen bei Borchen Libellen und Amphibien, fanden Schwarzerlen hier ihren idealen Lebensraum. Dann kam der Menschen und machte sich das dort aus mehreren Quellen sprudelnde Wasser nutzbar, staute das Wasser und betrieb eine WassermĂĽhle. Das Ergebnis: Das Quellgebiet wurde trockengelegt und als Weide und Wiese genutzt. „Nun soll sich die Natur das wertvolle Areal zurĂĽckerobern“, verspricht Landrat Christoph RĂĽther – das ist das Ziel eines gemeinsamen Projektes des Kreises Paderborn…

Weiter lesen

Vier Hotspots: Spatenstich fĂĽr Nuhne-Renaturierung bei Schreufa

Frankenberg-Schreufa(Florian Held). Der knapp 30 km lange Eder-Zufluss Nuhne erfährt in den kommenden Monaten eine naturnahe Umgestaltung. Frankenbergs BĂĽrgermeister RĂĽdiger HeĂź und Landrat Dr. Reinhard Kubat haben gemeinsam mit Vertretern der beteiligten Behörden und Ă„mter den Spatenstich fĂĽr den 2. Bauabschnitt gesetzt. Bereits vor einigen Jahren wurden genehmigungsfreie RenaturierungsmaĂźnahmen an der Nuhne umgesetzt, noch weitere werden folgen. Ziel der RenaturierungsmaĂźnahmen ist es, die Nuhne wieder naturnäher zu gestalten und ihren ökologischen Zustand zu verbessern, vielen Lebewesen einen RĂĽckzugsraum zu bieten. Bis zum Jahresende werden zunächst zwischen Schreufa und Sachsenberg vier…

Weiter lesen

60 hessische Moore werden renaturiert

Mit der Renaturierung von Niedermooren wird ein wichtigen Beitrag zum Arten- und Klimaschutz in Hessen geleistet Wiesbaden(pm). „Sie sind meist sehr klein und doch fĂĽr uns Menschen unersetzlich: Niedermoore sind Lebensraum fĂĽr eine Vielzahl bedrohter Pflanzen- und Tierarten und gleichzeitig Weltmeister im CO2 speichern. Deshalb wollen wir in den nächsten Jahren in Hessen 60 Niedermoore renaturieren und damit einen wichtigen Beitrag zum Arten- und Klimaschutz leisten“, sagte Umweltministerin Priska Hinz. Als Startschuss fĂĽr das Projekt „60 hessische Niedermoore“ ĂĽberreichte sie heute in Wiesbaden einen Bewilligungsbescheid ĂĽber 360.000 Euro an die…

Weiter lesen

Exkursion zur renaturierten Alme in Ahden

Wasserverband Obere Lippe und Dorfrat Ahden laden ein Ahden(pm). Der Wasserverband Obere Lippe (WOL) hat im Herbst 2015 einen 300 Meter langen Abschnitt der Alme sĂĽdlich von Ahden renaturiert. Aus dem Kanal ist wieder ein Fluss geworden: Die Alme kann an dieser Stelle natĂĽrlich flieĂźen und vielen Arten Lebensraum bieten. Nach 4 Jahren Entwicklungszeit lädt der WOL mit dem Dorfrat Ahden alle Interessierten am Samstag, 13. Juli ein, sich das Ergebnis der erfolgreichen Renaturierung anschauen und erläutern zu lassen. Die FĂĽhrung ist kostenlos. Treffpunkt ist um 14.30 Uhr an der…

Weiter lesen