Mehr pflegebedĂĽrftige Menschen in Waldeck-Frankenberg

Mehr als die Hälfte der PflegebedĂĽrftigen wird von Angehörigen betreutWiesbaden/Waldeck-Frankenberg(pm). Ende 2019 haben 10.447 Menschen aus dem Landkreis Waldeck-Frankenberg Leistungen der sozialen Pflegeversicherung erhalten. Das waren 1.712 (19,6 Prozent) mehr als im Jahr 2017, berichtet die IKK classic anhand aktueller Daten des Hessischen Statistischen Landesamtes. „Der demografische Wandel und die steigende Lebenserwartung tragen dazu bei, dass die Zahl der PflegebedĂĽrftigen seit Jahren ansteigt. Dank gesetzlicher MaĂźnahmen können zudem mehr Menschen Leistungen in Anspruch nehmen“, sagt Stefan Hartung, mobiler Pflegeberater der IKK classic. Im Jahr 2019 wurden im Kreis 2.361 pflegebedĂĽrftige…

Weiter lesen

Heckenpflege fördert Heidenelke und Thymian

Frankenau(pm). Der 2017 gegrĂĽndete Landschaftspflegeverband hat sich zum Ziel gesetzt, die historisch gewachsene Kulturlandschaft sowie die artenreichen Lebensräume der Region zu erhalten. Um das attraktive und vielfältige Landschaftsbild mit ihren blĂĽtenreichen mageren Wiesen und Weiden innerhalb der Arche-Region Kellerwald zu erhalten, bedarf es die unterschiedlichsten PflegemaĂźnahmen. Eine besondere Stellung nehmen dabei Heckenstrukturen in der offenen Landschaft ein: Hecken dienen verschiedenen Säugetierarten wie dem Igel, dem Feldhasen und dem Fuchs und Vögel wie dem Neuntöter, dem RaubwĂĽrger und der Amsel als Lebensraum. Diese sind Ăśberwinterungsquartier, Brutgebiet und Nahrungsraum zugleich. Des Weiteren…

Weiter lesen

Brennpunkt Pflege: Kann Digitalisierung Pflegekräfte entlasten?

Kostenloses Online-Seminar fĂĽr Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen Kreis Paderborn (krpb). Corona hat die gesellschaftliche Lupe daraufgelegt, welche wichtige Arbeit Pflegekräfte verrichten. Die Pandemie hat aber auch aufgezeigt, wo nach Verbesserungen in der Arbeitsorganisation und den Abläufen nötig sind, z.B. wenn Pflegekräfte – insbesondere weibliche – wegen ausgefallener Kinderbetreuung nicht arbeiten konnten oder virtuelle Dienstbesprechungen wegen fehlender Geräte nicht möglich waren. Mit dem kostenlosen Online-Seminar „Brennpunkt Pflege: Digitalisierung und Vereinbarkeit von Beruf und Familie“ erhalten Personalverantwortliche und FĂĽhrungskräfte der Gesundheits- und Pflegebranche Ideen und UnterstĂĽtzung zum richtigen Einsatz von Digitalisierung in der…

Weiter lesen

Pflege nicht alleine lassen

Waldeck-Frankenberg/Schwalm-Eder/ Wiesbaden(pm). Die stationäre Langzeitpflege sowie die ambulanten Dienste nehmen bei der Versorgung der sogenannten Risikogruppe auch in der Covid-19-Pandemie eine SchlĂĽsselrolle ein. „Die Pflegenden mĂĽssen jetzt bestmöglich ausgestattet werden, um eine Weiterverbreitung und massive Sterberaten zu verhindern,“ so die gesundheits- und pflegepolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion Dr. Daniela Sommer bei einem Termin im Gudenberger Altenheim Eben-Ezer, zu dem der Betreiber Walter Berle GĂĽnter Rudolph, Edgar Franke und die gesundheitspolitische Sprecherin Dr. Sommer eingeladen hatte. Dort waren 13 Bewohner und ein Mieter an Corona verstorben. Der GeschäftsfĂĽhrer Berle, sein Pflegedienstleiter und…

Weiter lesen

Sozialminister blockiert Corona-Reihentests in Pflege- und Gesundheitseinrichtungen

Wiesbaden(pm). Der Hessische Landtag hatte in einer Aktuellen Stunde ĂĽber die Forderung der SPD-Fraktion debattiert, in den hessischen Alten- und Pflegeeinrichtungen Reihentests auf das neuartige Corona-Virus vorzunehmen. Die gesundheitspolitische Sprecherin und stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Dr. Daniela Sommer, sagte in der Plenardebatte, es sei inzwischen gesicherte Erkenntnis, dass sich nahezu die Hälfte der in Hessen bislang zu beklagenden Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 in den Betreuungs- und Pflegeeinrichtungen fĂĽr ältere Menschen ereignet hätten. Sommer sagte: “Ă„ltere Menschen gehören zur Hochrisikogruppe fĂĽr einen schweren Verlauf der Corona-Infektion. Deswegen brauchen sie auch…

Weiter lesen