15.200 Menschen verlassen den Kreis Waldeck-Frankenberg auf dem Weg zur Arbeit

Viele Berufspendler trotz Pandemie – Teurer Wohnraum mitverantwortlichWaldeck-Frankenberg(pm). Wenn Lebenszeit im Stau verloren geht: Auch in Zeiten von Lockdown und Homeoffice bleibt die Zahl der Pendler im Kreis Waldeck-Frankenberg auf einem hohen Level. Im vergangenen Jahr verließen rund 15.200 Menschen auf dem Weg zur Arbeit die Kreisgrenzen. Darauf macht die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) aufmerksam. Die Gewerkschaft beruft sich dabei auf eine Statistik der Bundesagentur für Arbeit. Demnach blieb die Zahl der sogenannten Auspendler im Kreis Waldeck-Frankenberg im Vergleich zum Vorjahr auf dem selben Niveau. Zu den Hauptursachen für die…

Weiter lesen

Zahl der Berufspendler im Kreis Waldeck-Frankenberg auf 38.000 gestiegen

Teure Mieten und Job-Wachstum in Großstädten zwingen viele zum Pendeln Waldeck-Frankenberg/Kassel(pm). Wenn Lebenszeit im Stau flöten geht: Die Zahl der Berufspendler im Landkreis Waldeck-Frankenberg hat einen neuen Höchststand erreicht. Auf dem Weg zur Arbeit verließen im vergangenen Jahr rund 38.000 Menschen regelmäßig die Grenzen des Kreises – das sind 25 Prozent mehr als noch im Jahr 2000. Damals zählte der Kreis noch rund 31.000 sogenannte Auspendler, wie die IG Bauen-Agrar- Umwelt mitteilt. Die IG BAU beruft sich dabei auf eine aktuelle Auswertung des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR).…

Weiter lesen