Zwei Kilometer Papier-Akten werden überflüssig

Die Aktenberge gehören im Bauamt bald der Vergangenheit an – Landrat Manfred Müller und der Paderborner Bürgermeister Michael Dreier freuen sich über Kooperation bei der Digitalisierung.Foto:Kreis Paderborn, Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Meike DelangZwei Kilometer Papier-Akten werden überflüssig

Kreis und Stadt Paderborn schließen Kooperationsvertrag zur Digitalisierung der städtischen Bauakte Kreis Paderborn(krpb). Geflucht haben sie bestimmt manchmal, wenn auch ganz leise, während sich die Mitarbeiter des Kreises durch die Aktenberge kämpften. 2015 machte sich der Kreis Paderborn auf den Weg, seine rund 130.000 Bauakten zu digitalisieren. Das Ergebnis bisher: viel neuer Freiraum im Aktenarchiv, ein großes Plus an Bürgernähe und Service und vor allem ein enormes Wissen und Erfahrungsschatz in diesem Pionierprojekt. Diese Erfahrung will der Kreis nun weitergeben und hat mit der Stadt Paderborn einen öffentlich-rechtlichen Vertrag geschlossen.…

Read More

Neue Telefonanlage: Kreisstraßenbauamt des Kreises Paderborn über Festnetz nicht erreichbar

Neue Telefonanlage: Kreisstraßenbauamt des Kreises Paderborn über Festnetz nicht erreichbar

Kreis Paderborn(krpb). Im Kreisstraßenbauamt wird die Telefonanlage am morgigen Donnerstag, 21. März, und Freitag, 22. März, umgestellt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind an beiden Tagen nicht über das Festnetz aber per E-Mail zu erreichen. Kontaktdaten unter www.kreis-paderborn.de.

Read More

Chancen der Digitalisierung nutzen: Glasfaseranschlüsse bald so wichtig wie Wasser- und Stromanschlüsse

Zukunftsfrühschoppen in Borchen mit Antworten und Einblicke in die Zukunft von heute~Foto:Kreis Paderborn#von links nach rechts: Dr. Claudia Auinger, Borchens Bürgermeister Reiner Allerdissen, Dr. Simon Oberthür, Landrat Manfred Müller, Annette Mühlenhoff, Dezernentin der Paderborner KreisverwaltungChancen der Digitalisierung nutzen: Glasfaseranschlüsse bald so wichtig wie Wasser- und Stromanschlüsse

Zukunftsfrühschoppen in Borchen mit Antworten und Einblicke in die digitale Zukunft Kreis Paderborn(krpb). Ratternde Faxgeräte, pfeifende Modems, bei denen man noch einen Kaffee holen konnte, bis man endlich drin war: Digitalisierung geht in diesen Tagen völlig anders. Was bedeutet sie für den Alltag? Für das Leben auf dem Lande? Welche Datenraten braucht man heute und in Zukunft? Und was ist denn schon wieder 5G? Antworten und Einblicke gab es auf dem Zukunftsfrühschoppen im Bürgerhaus in Kirchborchen, zu dem der Kreis Paderborn in Kooperation mit der Gemeinde Borchen und der IHK…

Read More

Keine Region hängen lassen

Kämpfen für die Zukunft der Dörfer~Foto: Kreis Paderborn, Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Meike Delang#vorne v.l. Prof. Holger Magel, Edith Rehmann-Decker (Leiterin Servicestelle Wirtschaft Kreis Paderborn), Landrat Manfred Müller, hinten: Dr. Michael Schaloske (Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW), Bürgermeister Ulrich Berger und Annette Mühlenhoff (Dezernentin Kreis Paderborn).Keine Region hängen lassen

170 Teilnehmer im Bürgerhaus Upsprunge wollen über die Zukunft des Dorfes mitdiskutieren Kreis Paderborn(krpb). „Wir wollen es schaffen, dass die Menschen auch noch in 30 Jahren gerne und gut auf dem Land leben“, gibt Landrat Manfred Müller gleich zu Beginn das Ziel der Veranstaltung vor. Am Samstag fand zum fünften Mal im Kreis Paderborn die Dorfentwicklungskonferenz statt – diesmal war sie zu Gast im Dorf Upsprunge. Rund 170 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren ins vollbesetzte Bürgerhaus gekommen, um unter dem Motto „Landlust oder Landfrust?!“ über die Zukunft des Dorfes mitzudiskutieren. „In…

Read More

Den letzten Weg in Würde gehen

Damit Menschen in Würde Abschied nehmen können~Foto: Kreis Paderborn#von links nach rechts: Landrat Manfred Müller, Irmgard Hewing (ALPHA NRW), Nadine Kröger (Lebenshilfe Kreisverband Paderborn e.V.), Heike Bade (ambulanter Hospizdienst St. Johannisstift), Margot Becker (Kreis Paderborn, Sozialamt), Sylvia Riekschnietz (Palliativmedizinischer Konsildienst), Brigitte Badke (ambulanter Hospizdienst Tobit), Longinus Lomp (Ev. Altenheim St. Johannisstift) bei der Informationsveranstaltung im Paderborner KreishausDen letzten Weg in Würde gehen

Informationsveranstaltung zur Hospiz- und Palliativversorgung im Kreis Paderborn Kreis Paderborn(krpb). Ob zu Hause, im Pflegeheim, Hospiz oder Krankenhaus: Schwerstkranke und sterbende Menschen brauchen und wollen die Gewissheit, dass sie in der letzten Phase des Lebens bestmöglich versorgt und begleitet werden. Der Gesetzgeber hat im Dezember 2015 durch das Hospiz- und Palliativgesetz dafür die Weichen gestellt. Versicherte haben seitdem einen Anspruch auf individuelle Beratung und Hilfe durch die gesetzlichen Krankenkassen bei der Auswahl und Inanspruchnahme von Leistungen der Palliativ- und Hospizversorgung. Sterbebegleitung ist seit Dezember 2015 zudem ausdrücklicher Bestandteil des Versorgungsauftrages…

Read More