Abschluss des SpeicherWald Projekts

Mischwald im Herbst. Foto:Bild von erge auf Pixabay Abschluss des SpeicherWald Projekts

NABU Hessen und Hochtaunus ziehen Bilanz aus dem dreijährigen Projekt Wetzlar(pm). Mit einer Abschlussveranstaltung in Erfurt und einer Exkursion in den Nationalpark Hainich endete aktuell das bundesweite SpeicherWald-Projekt von NABU und Klima-Bündnis. Mit dem SpeicherWald-Projekt wurden von den Projektpartnern Klima-Bündnis und NABU die Bedeutung unbewirtschafteter Wälder für den regionalen Klimaschutz stärker ins Bewusstsein der deutschen Öffentlichkeit gerückt. Außerdem sollte ein grundlegendes Wissen über den Zusammenhang zwischen dem Ökosystem Wald und dem Klimawandel vermittelt werden. Auch der Hochtaunus war als eine der deutschlandweit fünf Modellregionen dabei. Für den Taunus hat der…

Read More

Nicht zu früh im Garten aufräumen

Bild von Peggy Choucair auf Pixabay Nicht zu früh im Garten aufräumen

NABU Hessen bittet darum, im Herbst Rücksicht auf die Tiere im Garten zu nehmen Wetzlar(pm). Kaum sind die heißen Sommertage vorbei, juckt es vielen Gartenbesitzern schon in den Fingern. Der Garten muss jetzt aufgeräumt und „winterfest“ gemacht werden. Doch der NABU Hessen bittet darum, sich damit noch bis zum Oktober zu gedulden. Denn die Vegetationszeit und damit auch die Aktionszeit vieler heimischer Tierarten ist noch nicht vorbei. „Wer jetzt zu früh und zu gründlich aufräumt, der tut der Vielfalt im Garten keinen Gefallen. Besser ist es, im Garten auch etwas…

Read More

An Mariä Geburt fliegen die Schwalben furt

Bild von Joachim_Marian_Winkler auf Pixabay An Mariä Geburt fliegen die Schwalben furt

NABU Hessen bittet darum, die verlassenen Nester nicht zu entfernen Wetzlar(pm). Mit ihrem Aufbruch in ihre Winterquartiere im südlichen Afrika, geben die Schwalben diese Tage den Startschuss für den Herbst. „Vielen Menschen, die den ganzen Sommer lang Schwalben unter ihrem Dach beherbergt haben, fällt der Abschied von den fröhlichen Sommerboten jedes Jahr schwer“, erklärt NABU-Landesvorsitzender Gerhard Eppler. Mehl- und Rauchschwalben gehören zu den beliebtesten heimischen Singvögeln. Leider gehen ihre Bestände aber immer weiter zurück. Neben dem Nahrungsmangel durch das Insektensterben gibt es einen weiteren wichtigen Grund für diesen Rückgang: Akute…

Read More

NABU hält Waldstrategie nicht für ausreichend

Symbolbild von Detmold auf Pixabay NABU hält Waldstrategie nicht für ausreichend

Vorsorge zum Schutz der Wälder fehlt Wetzlar(pm). Das von Ministerpräsident Volker Bouffier und Umweltministerin Priska Hinz vorgelegte 200-Millionen-Euro-Programms des Landes zum Erhalt der Wälder hält der NABU Hessen für unzureichend. „Bisher handelt es sich nur um ein Subventionsprogramm und kein Waldschutzprogramm mit ausschließlicher Fokussierung auf Aufräumen und Aufforsten und kein Waldschutzprogramm“, kritisiert Mark Harthun, Waldexperte des NABU. Es fehlten Vorsorgemaßnahmen zur Erhaltung geschlossener Altholzbestände und die Ausweisung von Klimaschutzwäldern zur Erforschung der Waldentwicklung im Klimawandel. Auch vermisst der NABU noch verbindliche Vorgaben an Waldbesitzer zur Entwicklung naturnaher Wälder. „Öffentliche Gelder…

Read More

Aufforstungen alleine reichen nicht

Symbolbild von MonikaP auf Pixabay Aufforstungen alleine reichen nicht

NABU fordert umfassende Waldstrategie im Klimawandel Wetzlar(pm). Etwa 20.000 Hektar Wald sind allein in diesem trockenen Sommer in Hessen abgestorben. Das entspricht 2,2 Prozent der Waldfläche. Ministerpräsident Volker Bouffier und Umweltministerin Priska Hinz haben für den morgigen Freitag die Verkündung von politischen Konsequenzen angekündigt. Angesichts der großen Schäden fordert der NABU eine umfassendere Waldschutzstrategie. Sie müsse aus drei Säulen bestehen: „Eine Anpassung an den Klimawandel verlangt neben Waldneugründungen auch den Schutz von Waldgebieten und die Waldstabilisierung“, so Mark Harthun, Waldexperte des NABU Hessen. Wichtiger als Aufforstungen sei die Vorsorge gegen…

Read More