Masernschutzgesetz tritt am 1. März in Kraft

Kindergarten- und Schulkinder sollen wirksamer vor den gefährlichen Masernviren geschĂĽtzt werden Kreis Paderborn(krpb). Masern sind hoch ansteckend und gefährlich. Die Viruserkrankung ist eine Infektion der oberen Atemwege mit dem charakteristischen, typisch roten und fleckigen Hautausschlag. Masern können bei Kindern und Erwachsenen einen schweren, teilweise sogar tödlichen Verlauf nehmen und zu schweren Folgeerkrankungen fĂĽhren. Einziger und wirksamer Schutz ist die Impfung. Ab dem 1. März 2020 tritt das „Gesetz fĂĽr den Schutz vor Masern und zur Stärkung der Impfprävention“ in Kraft. Wie der etwas sperrige Name bereits sagt, soll der Schutz…

Weiter lesen

Masernimpfung hat eine soziale Dimension

Schutz der Allgemeinheit vor schweren Krankheiten unverzichtbar Wiesbaden(pm). Die gesundheitspolitische Sprecherin und stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag, Dr. Daniela Sommer, unterstĂĽtzt die Forderungen nach einer Impfpflicht gegen Masern. Eine verpflichtende Masernimpfung sorge dafĂĽr, dass die größer werdenden ImpflĂĽcken in der Bevölkerung geschlossen wĂĽrden. Sommer sagte: „Die Masern sind eine schwere Erkrankung, die in einem von tausend Fällen tödlich endet. Ich beobachte deswegen mit Sorge, dass der Impfschutz gegen Masern, aber auch gegen andere ansteckende Krankheiten, von einer wachsenden Zahl von Menschen vernachlässigt oder als Ergebnis von Fehlinformationen ganz…

Weiter lesen