Pilotprojekt: Einführung eines telemedizinischen Notfallsystems für die Kreise Höxter, Lippe und Paderborn

Kreis Paderborn (krpb). Bei einem Verkehrsunfall, Schlaganfall oder Herzinfarkt entscheiden manchmal Minuten ĂĽber Leben und Tod. Eine notärztliche Behandlung vor Ort oder bereits im Rettungswagen sichert Leben und bestmögliche Versorgung des Patienten. Doch nicht jeder Fall ist so dramatisch. Nicht in jedem Fall wird ein Notarzt zwingend gebraucht. Und: Gerade im ländlichen Raum sind Notärzte knapp, die Wege länger. Krankenhäuser klagen ĂĽber vollgestopfte Notfallambulanzen mit zuweilen nicht lebensbedrohlich Erkrankten und ĂĽberlasteten Ă„rzten, die in den Grenzbereich kommen. Gleichzeitig wächst die Zahl der Rettungsdiensteinsätze weiter, weil die Menschen älter und anspruchsvoller…

Weiter lesen

Exkursion entlang der Lippe am Tallehof

Der Wasserverband Obere Lippe lädt ein Bad Lippspringe(pm). Die Lippe ist mit rund 220 km der längste Fluss Nordrhein-Westfalens und durchquert von ihrer Quelle in Bad Lippspringe bis zur MĂĽndung das am dichtesten besiedelte Bundesland. Im Kreis Paderborn hat sich der Fluss dank der Renaturierung vor sieben Jahren ihr ursprĂĽngliches Bett zurĂĽckerobert. Entstanden ist eine naturnahe Auenlandschaft, die sogar preisgekrönt ist: 2018/2019 wurde sie zur Flusslandschaft des Jahres gekĂĽrt. Ein Fluss lebt auf, der Wasserverband Obere Lippe (WOL) möchte diese eindrucksvollen Ergebnisse präsentieren und lädt am Samstag, 19. Januar, um…

Weiter lesen