Digitale VersuchsfeldfĂĽhrungen des LLH gehen in die zweite Runde

Kassel(pm). Eine der Kernaufgaben des Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen (LLH) ist, die hessischen Landwirtschaftsbetriebe mit unabhängigen pflanzenbaulichen Fachinformationen zu versorgen. Die Grundlage hierfĂĽr schafft ein eigenes Versuchswesen, fĂĽr das jährlich an den sechs Versuchsstandorten in verschiedenen Regionen Hessens Versuchsanlagen gefĂĽhrt werden. Auf diese Weise können neue Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung in praxisrelevante Handlungsempfehlungen umgesetzt werden. Beratungsempfehlungen zu Sorten, aber auch zu DĂĽnge- und PflanzenschutzmaĂźnahmen erhalten die Betriebe traditionell bei alljährlichen VersuchsfeldfĂĽhrungen durch die LLH-Mitarbeiter der Pflanzenbauberatung und Fachinformation Pflanzenbau. Bereits im letzten Jahr konnten die FĂĽhrungen jedoch aufgrund der Covid-19-Situation…

Weiter lesen

Direktvermarktung: Zwischen Corona-Boom und stetem Aufwärtstrend

Kassel(pm). Die Corona-Pandemie hat das Verhalten der Menschen verändert, nicht nur ihr soziales Miteinander oder Freizeitverhalten, sondern auch die Einstellung zu Umwelt, Lebensmittelerzeugung und Ernährung. So gewannen laut einer aktuellen Befragung durch das Department fĂĽr Agrarökonomie und Rurale Entwicklung der Universität Göttingen während der Pandemie Aspekte wie Regionalität, Arbeitsbedingungen bei der Herstellung, Tier-, Natur- und Artenschutz sowie die Frage, wie gesund ein Lebensmittel ist, fĂĽr die Konsumenten an Bedeutung. Dieser Wandel kam auch direktvermarktenden Landwirtschafts- und Gartenbaubetrieben zu Gute. „Hofläden, Marktstände und – allen voran – Lebensmittelautomaten (z.B. Milchautomaten) erleben…

Weiter lesen

100 nachhaltige Bauernhöfe: Vorbilder für eine krisenfeste und enkeltaugliche Landwirtschaft in Hessen

Landwirtschaftsministerin Hinz gibt Startschuss fĂĽr neues FörderprogrammWiesbaden(pm). „Die Klimakrise ist eine riesige Herausforderung fĂĽr unsere Bäuerinnen und Bauern: Die Landwirtschaft muss sich an zunehmende Trockenheit und Hitze anpassen. Gleichzeitig mĂĽssen auch sie ihren Beitrag dazu leisten, den Klimawandel auszubremsen und klimaschonende Verfahren umzusetzen. Diese doppelte Belastung zu bewältigen, ist nicht einfach und sie haben unsere Wertschätzung verdient: Sie sorgen jeden Tag unter diesen schwierigen Bedingungen dafĂĽr, dass wir leckere und heimische Lebensmittel essen können. Wir wollen die hessischen Landwirtinnen und Landwirte sowie die Garten- und Weinbaubetriebe ab sofort mit dem…

Weiter lesen

Artensterben in der Agrarlandschaft stoppen

NABU zieht Bilanz der Hessischen Biodiversitätsstrategie: LandwirtschaftWetzlar(pm). Um die Artenvielfalt in Hessen zu bewahren, hat die Landesregierung vor 7 Jahren die Hessische Biodiversitätsstrategie ins Leben gerufen. Im Rahmen des Programms sollten bis Ende 2020 deutliche Verbesserungen beim Artenschutz in der Agrarlandschaft erreicht werden. Der NABU Hessen hat nun eine Bilanz gezogen: „Hessen hat trotz einiger erfolgreicher Einzelprojekte beim Schutz von gefährdeten Wiesenvögeln und Insekten seine gesetzten Ziele nicht erreicht“, erklärt Gerhard Eppler, Landesvorsitzender des NABU Hessen. Das Land konnte zwar den Flächenanteil besonders artenreichen GrĂĽnlands mit knapp 9 % der…

Weiter lesen

Raps – Multitalent das es in sich hat

Kassel(pm). Es ist wieder soweit: Gelbleuchtende Rapsfelder, soweit das Auge reicht! Nicht ganz. Denn die gesamtdeutsche Anbaufläche von Raps ist in den vergangenen Jahren rĂĽckläufig gewesen und lag 2020 bei 954.000 ha. Zum Vergleich: Der Durchschnitt 2014 – 2019 fĂĽr Deutschland lag bei etwa 1,2 Mio. ha (BMEL Erntebericht 2020). Im aktuellen Anbaujahr kann der Raps dem Deutschen Raiffeisenverband zufolge zwar mit einem Plus von 2,5 % im Vergleich zum Vorjahr sprichwörtlich an Boden gewinnen. Als GrĂĽnde fĂĽr den tendenziellen AnbaurĂĽckgang der letzten Jahre sind jedoch u.a. die ungĂĽnstigen Aussaatbedingungen…

Weiter lesen