Leben am Rande der keltischen und römischen Welt

Sonderausstellung zeigt neue archäologische Entdeckungen aus Scharmede Kreis Paderborn(krpb). 2016 fĂĽhrte die LWL-Archäologie fĂĽr Westfalen eine Grabung in Salzkotten-Scharmede durch. Dabei wurden Funde gemacht, die vieles ĂĽber die frĂĽhe Besiedlung dieser Region vor rund 2000 Jahren und den Alltag der Menschen erzählen. So wurden keltische und römische MĂĽnzen benutzt, Orakelstäbchen aus der römischen Welt ĂĽbernommen und Luxuswaren von dort importiert. Entdeckt haben die Archäologen einen Siedlungsbereich mit Höfen, die immer nur ein bis drei Generationen lang bestanden. Ihre Spuren werden in einer Ausstellung präsentiert, die das Kreismuseum Wewelsburg vom 7.…

Weiter lesen