SPD Frankenberg: Jugendliche haben ein Recht gehört und beteiligt zu werden

Frankenberg(pm). Die SPD Frankenberg will sich weiterhin fĂĽr junge Menschen einsetzen. Sie hatte beantragt, einen Streetworker am Jugendhaus in Frankenberg anzudocken, um in der mobilen Jugendarbeit Jugendliche aufzusuchen und sie in ihrem Alltag zu unterstĂĽtzen. Diesen Antrag will die SPD, da er in der zu Ende gehenden Legislatur nicht mehr zur Abstimmung gebracht wurde, nach der Kommunalwahl erneut einbringen. Volker HeĂź sagt: „Mit der Mobilen Jugendarbeit bzw. einem Streetworker sollen Jugendliche angesprochen werden, die nicht durch die Arbeit des Jugendhauses erreicht werden können. Diese Arbeit setzt in der Lebenswelt der…

Weiter lesen

Jugendaktionsprogramm: Mehr Teilhabe ermöglichen

Wiesbaden/Landkreis Waldeck-Frankenberg. Das neue Jugendaktionsprogramm des Landes Hessen zur Förderung der gesellschaftlichen und politischen Teilhabe junger Menschen wurde jĂĽngst vorgestellt. Es fördert Jugendbildungsprojekte, die auĂźerhalb der Schule stattfinden wie beispielsweise in Vereinen, Jugendorganisationen oder in der Kommune. Ziel des Programms ist, dass die Partizipation von Kindern und Jugendlichen gesteigert wird. Das Jugendaktionsprogramm ermöglicht Kindern und Jugendlichen, sich einzubringen, sich fĂĽr gesellschaftliche Themen zu interessieren und bietet so einen Lern- und Erfahrungsraum fĂĽr ihre eigene persönliche Entwicklung: „Mitmachen, mitgestalten sind wichtig, um junge Menschen frĂĽhzeitig an das Miteinander in einer demokratischen…

Weiter lesen

Beim Jugendmedienschutz an hessischen Schulen ist noch reichlich Luft nach oben

Wiesbaden(pm). Zum Jugendmedienschutzes an hessischen Schulen sagt die heimische Abgeordnete Dr. Daniela Sommer: “Die Schule von heute muss es SchĂĽlerinnen und SchĂĽlern ermöglichen, mit digitalen Endgeräten auf Unterrichtsmaterial zuzugreifen, Aufgaben online zu lösen und sich mit Klassenkameradinnen und -kameraden auf Plattformen auszutauschen.” Das zeige sich gerade in der Corona-Zeit, in der viele schulische Lehr- und Lernformate ĂĽber Monate digital gestaltet werden mussten. Zwar ermögliche der vom Bund geschaffene Digitalpakt eine bessere technische Ausstattung, jedoch fehle es an einem umfangreichen Konzept fĂĽr einen angemessenen Jugendmedienschutz. DarĂĽber hinaus fehle es auch oftmals an Medienkompetenz bei Lehrern sowie bei SchĂĽlern. Insgesamt habe Hessen einen digitalen Nachholbedarf. Das zeigen nicht zuletzt Anrufe von Familien im WahlkreisbĂĽro der Abgeordneten, deren Kinder kein Tablet haben, die nicht dem Unterricht so folgen konnten, wie gewĂĽnscht. Das Land mĂĽsse endlich Konzepte liefern und nicht die Schulen, SchĂĽlerschaft und Lehrtätige mit diesen Herausforderungen alleine lassen, dies sei schlieĂźlich Teil der Rahmenvereinbarung Digitale Schule Hessen. Dass sich die Schulen darauf nur wenig verlassen konnten, zeigt, dass sie die digitale Beschulung ohne größtmögliche UnterstĂĽtzung des Landes während der SchulschlieĂźungen aufgrund der Corono-Pandemie selbst aufbringen mussten.

Weiter lesen

Hessischer Partizipationspreis 2020

Landkreis Waldeck-Frankenberg(pm). Die heimische Landtagsabgeordnete Dr. Daniela Sommer(SPD) ruft Kinder und Jugendliche dazu auf, sich am Hessischen Partizipationspreis „Jugend gestaltet Zukunft“ zu beteiligen. Gesucht werden Projekte, bei denen Kinder und Jugendliche ihre Ideen, Vorstellungen oder Forderungen aktiv bei der Mitgestaltung unserer Gesellschaft einbringen. Mit dem Preis soll dieses Engagement als wichtiger Beitrag zur Förderung der Demokratie und der Sicherung einer familienfreundlichen Lebenswelt unterstĂĽtzt und gewĂĽrdigt werden. Nach seiner erstmaligen Vergabe 2015 geht der Hessische Partizipationspreis im Jahr 2020 bereits in die sechste Runde. Mit dem nachhaltig angelegten Preis wĂĽrdigt die…

Weiter lesen

„Jugend malt“ startet in die nächste Runde

„Kribbeln und Krabbeln: Von Käfern, Königslibellen und Köcherfliegen“ ist Thema bei Malwettbewerb fĂĽr Kinder und Jugendliche Wiesbaden(pm). Kunst- und Kulturministerin Angela Dorn lädt Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 16 Jahren ein, beim Malwettbewerb „Jugend malt“ mitzumachen. In diesem Jahr lautet das Thema „Kribbeln und Krabbeln. Von Käfern, Königslibellen und Köcherfliegen“. Kunst- und Kulturministerin Angela Dorn: „Weltweit sterben immer mehr Insekten. Dabei sind sie fĂĽr unser Leben und unsere Umwelt unverzichtbar. Denn sie bestäuben, helfen bei der Vermehrung von Pflanzen und tragen zur Fruchtbarkeit des Bodens bei. AuĂźerdem sind sie…

Weiter lesen