Es ist egal, wo du herkommst – wichtig ist, wo du hinwillst

Gerhard Brühl (Hauptgeschäftsführer Kreishandwerkerschaft Waldeck-Frankenberg), Birgitt Leonhäuser-Karok (Sozialpädagogin), Heide-Rose Barbe (Abteilungsleiterin BFH) und Friedrich Schüttler (Abteilungsleiter BBZ/BFH). Foto:Kreishandwerkerschaft Waldeck-Frankenberg Es ist egal, wo du herkommst – wichtig ist, wo du hinwillst

Korbach(pm). Birgitt Leonhäuser-Karok aus Korbach, 56 Jahre jung, ist seit 20 Jahren beim Berufsförderungswerk des Handwerks (BFH) gGmbH der Kreishandwerkerschaft Waldeck-Frankenberg als Sozialpädagogin tätig. Ihre Vita: Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellte beim Landkreis Waldeck-Frankenberg. Anschließend in der Erziehungsberatungsstelle als Sekretärin tätig, studierte sie an der Universität Kassel Sozialwesen. Nach der Geburt ihrer zwei Kinder und Anstellung als Honorarkraft folgte sie vor 20 Jahren einer Stellenausschreibung des Berufsförderungswerks des Handwerks gGmbH. Angefangen als Sozialpädagogin in der Malerwerkstatt, kam später die Tischlerwerkstatt hinzu. Es folgte eine Rehabilitationspädagogische Zusatzqualifizierung. Bis heute ist sie zuständig für…

Read More

Dienstjubiläen bei der Agentur für Arbeit

Seit 25 Jahren für die Arbeitsagentur Korbach engagiert sind Steven Schwarz (l.) und Anke Kuppardt, dahinter Geschäftsführer Manfred Hamel (2.v.l.) und Personalratsvorsitzender Sebastian Lueg. (Foto: Agentur für Arbeit Korbach)Dienstjubiläen bei der Agentur für Arbeit

Korbach(pm). Für ihr 25-jähriges Dienstjubiläum bei der Agentur für Arbeit Korbach hat Manfred Hamel, Geschäftsführer operativ, zwei überaus geschätzte Beschäftigte geehrt. Dem Dank für die langjährigen Verdienste schloss sich Personalratsvorsitzender Sebastian Lueg an. Anke Kuppardt hat am 1. September 1995 bei der Arbeitsagentur in Korbach die Ausbildung als Fachangestellte für Arbeitsförderung begonnen. Seitdem ist sie überwiegend in der Arbeitnehmerorientierten Arbeitsvermittlung tätig und seit drei Jahren stellvertretende Teamleitung Arbeitsvermittlung in Waldeck-Frankenberg. Steven Schwarz startete zum gleichen Zeitpunkt die Ausbildung in Korbach und war ebenfalls überwiegend in der Arbeitsvermittlung im Landkreis Waldeck-Frankenberg…

Read More

Typberater, Seelentröster und die hohe Kunst Menschen zu verschönern

Heide-Rose Barbe (Abteilungsleiterin BFH), Dunja Kalhöfer, Sven Knust, (Mitglied Betriebsrat BFH).Foto:Berufsförderungswerk des HandwerksTypberater, Seelentröster und die hohe Kunst Menschen zu verschönern

Korbach(pm). Dunja Kalhöfer ist seit 20 Jahren beim Berufsförderungswerk des Handwerks gGmbH (BFH) in der Friseur-Werkstatt beschäftigt. Mit 18 Jahren hatte sie ihre Ausbildung zur Friseurin abgeschlossen und mit Mitte 20 ihren Friseurmeister gemacht. Vor 20 Jahren erfuhr Dunja am Kirmesmontag, dass das BFH eine Friseurmeisterin sucht und einen Tag später stand sie mit ihrer Bewerbung vor der Tür. Das hat sich gelohnt. Seitdem bildet sie angehende Friseure und Friseurinnen in der Friseurwerkstatt des Berufsbildungszentrums der Kreishandwerkerschaft Waldeck-Frankenberg aus und begleitet Azubis und Umschülerinnen/Umschüler vom ersten Tag ihrer Ausbildung bis…

Read More

Ohne Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz geht es nicht

Guido Kalbe (stv. Kreishandwerksmeister), Detlef Simon (Teamleiter Abt. Sicherheitstechnische Beratung und Betreuung), Thomas Heller, Ulrich Mütze (Kreishandwerksmeister), Bettina Mehring (Personalratsvorsitzende), Kai Bremmer (Geschäftsführer KH). Foto:Kreishandwerkerschaft Ohne Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz geht es nicht

Thomas Heller 25 Jahre bei der Kreishandwerkerschaft Korbach(pm). Thomas Heller ist 25 Jahre bei der Kreishandwerkerschaft Waldeck-Frankenberg. 1977 machte er seine Ausbildung zum Straßenbauer bei Firma Joh. Wachenfeld in Korbach und 1985 bestand er seine Meisterprüfung zum Straßenbauer. Thomas engagierte sich bereits damals im Prüfungsausschuss der Straßenbauer und so fing er 1995 bei der Kreishandwerkerschaft als Ausbilder im Lehrbauhof an. Er bildete sich 1999 zur Sicherheitsfachkraft und 2001 zum Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator (SiGeKo) weiter. Thomas wird von Bauherren bestellt und übernimmt nach der Verordnung über Sicherheit und Gesundheitsschutz auf Baustellen…

Read More

Siedlungsgemeinschaft stiftet Infotafel

Der Vorstand vom Verein Adorf 1120 an der neuen Infotafel. Foto:prSiedlungsgemeinschaft stiftet Infotafel

Im Rahmen des 900-jährigen Jubiläum Adorfs, hat sich auch die Siedlungsgemeinschaft „Rhenegger Feld“ mit einer Aktion beteiligt. Sie stiftet eine Infotafel vor der Siedlungskulturscheune, worauf die Geschichte der ehemaligen Bergbausiedlung erzählt wird. Das Foto auf der Tafel, welches die gesamte Siedlung von oben zeigt, hat Thorsten Ohm aufgenommen und zur Verfügung gestellt. Den Text haben Hans Hiemer und Horst Figge ausgearbeitet, sie hatten zusammen mit Achim Peltz die Idee dazu. Das erste Haus der Siedlung wurde im Jahr 1950 bezogen, somit kann sie bereits auf eine 70 Jahre alte Tradition zurückblicken. Die Waldeckische Landeszeitung titelte bereits am 22.02.1955 von Klein-Benkhausen, da dort ebenso viele Personen lebten, wie in Benkhausen zu jener Zeit. Der Vorstand vom Verein Adorf 1120 besichtigte die neu aufgestellte Tafel an der Rhenegger Straße und freut sich über das Engagement der Siedlungsgemeinschaft. Sie sind sich einig, dass es sicher noch viele weitere kleine Geschichten im Ort gibt, die sichtbar gemacht werden könnten. Darum rufen sie ausdrücklich zur Nachahmung auf und würden auch Unterstützung bei der Umsetzung anbieten.

Read More