Feuerwehren: Retter ohne Schutz

Schnelle Corona-Impfungen fĂŒr EinsatzkrĂ€fte erforderlichWiesbaden(pm). Die gesundheitspolitische Sprecherin und stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag, Dr. Daniela Sommer, unterstĂŒtzt mit ihrer Fraktion die Forderung des Landesfeuerwehrverbandes nach einer schnelleren Corona-Impfung fĂŒr die Feuerwehren in Hessen. Der Verband hatte zuvor die schwarzgrĂŒne Landesregierung fĂŒr deren Entscheidung kritisiert, den EinsatzkrĂ€fte der Feuerwehren in Hessen nach wie vor eine Impfpriorisierung zu verweigern: „Wenn der Landesfeuerwehrverband von ‚Rettern ohne Schutz‘ spricht, dann hat er Recht. Es kann nicht sein, dass SchwarzgrĂŒn das erhöhte Corona-Infektionsrisiko der FeuerwehrkrĂ€fte ignoriert. Denn diese können naturgemĂ€ĂŸ keinen Sicherheitsabstand…

Weiter lesen

Neue AufklÀrungs- und Einwilligungsbögen: Impflinge werden gebeten Unterlagen zu aktualisieren

Waldeck-Frankenberg(pm). TerminbestĂ€tigung, Bescheinigungen, Priorisierungsnachweis, InformationsblĂ€tter: DieSchutzimpfung gegen das Coronavirus ist mit einigen FormalitĂ€ten verbunden. Seit 1. April gibt es aktualisierte Fassungen der AufklĂ€rungs- und Einwilligungsbögen, die Impflinge ausgefĂŒllt mit ins Impfzentrum nach Korbach bringen mĂŒssen. Menschen, die einen Termin zur Impfung haben, werden gebeten, ihre Unterlagen entsprechend zu aktualisieren. Die neuen Vordrucke fĂŒr die Unterlagen stehen online unter www.landkreis-waldeck-frankenberg.de/schutzimpfung zum Herunterladen bereit. Impflinge werden gebeten, die aktualisierten Versionen auszudrucken und gemeinsam mit den restlichen benötigten Unterlagen ausgefĂŒllt mit zum Termin zu bringen. Dies ist unabhĂ€ngig davon, ob sie einen Termin…

Weiter lesen

Jetzt registrieren: Landkreis startet digitale NachrĂŒcker-Plattform fĂŒr Impfwillige

Korbach(pm). Die Impfungen sind ein wichtiger Baustein in der BekĂ€mpfung der Corona-Pandemie. Impfdosen, die im Impfzentrum in Korbach ĂŒbrigbleiben, werden im Landkreis noch am selben Tag an berechtigte Ersatzkandidaten aus Waldeck-Frankenberg verimpft. DafĂŒr hat der Landkreis unter www.landkreis-waldeck-frankenberg.de/impfnachruecker jetzt eine digitale ImpfnachrĂŒcker-Plattform eingerichtet, auf der man sich ab sofort registrieren kann. Der Landkreis stellt klar: Die NachrĂŒcker-Plattform ist lediglich fĂŒr Rest-Impfdosen gedacht. Der Hauptanmeldeweg fĂŒr eine Impfung ist und bleibt aber das Terminvergabeportal des Landes Hessen. Keine GarantieÜber die NachrĂŒcker-Plattform des Landkreises wird berechtigten Impfkandidaten der Priorisierungsgruppen eins und zwei…

Weiter lesen

Ein Drittel der Über-80-JĂ€hrigen in Hessen noch ohne Impfung

SPD: Politischer Bankrott von SchwarzgrĂŒnWiesbaden(pm). Die schwarzgrĂŒne Landesregierung verweigert derzeit Angaben zum Fortschritt bei den Corona-Impfungen fĂŒr die Menschen ĂŒber 80 – wohl, um nicht erneut ein eklatantes Scheitern eingestehen zu mĂŒssen: Nach Recherchen des Hessischen Rundfunks (hr) hat bis zum heutigen Tag rund ein Drittel der Über-80-JĂ€hrigen in Hessen nicht einmal die erste Impfdosis gegen das Corona-Virus erhalten. Die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag, Dr. Daniela Sommer, nannte das Ergebnis der hr-Recherche „eine weitere Blamage“ fĂŒr die schwarzgrĂŒne Landesregierung: „Die können es einfach nicht“, stellte Sommer am…

Weiter lesen

Erstimpfungen der Ü80-JĂ€hrigen in Frankenberg abgeschlossen

Frankenberg(pm). Am gestrigen Donnerstag haben die letzten knapp 240 bei der Stadt Frankenberg (Eder) registrierten Ü80-JĂ€hrigen ihre Erstimpfung gegen das Corona-Virus erhalten. Damit wurden bislang insgesamt rund 600 Personen der ersten Priorisierungsgruppe im Dorfgemeinschaftshaus Röddenau geimpft. Bei der Stadt werden jetzt keine weiteren Registrierungen mehr angenommen, lediglich noch die jeweilige Zweitimpfung durchgefĂŒhrt. Die Zweitimpfungen sind nach VerfĂŒgbarkeit der Impfstoffdosen parallel schon angelaufen. „Es war bislang eine optimale Zusammenarbeit zwischen der Stadt, dem Landkreis und der Bundeswehr“, kommentierte BĂŒrgermeister RĂŒdiger Heß das Zwischenergebnis. „FĂŒr die nĂ€chsten Priorisierungsgruppen können wir das allerdings…

Weiter lesen