Frühe Dämmerung – mehr Wildunfälle

Obere Jagdbehörde rät zu vorsichtigem FahrenNordhessen(pm). Am kommenden Wochenende werden die Uhren um eine Stunde zurückgestellt. Dadurch setzt die Abenddämmerung schlagartigeine Stunde früher ein. Das Regierungspräsidium Kassel als Obere Jagdbehörde des Landes Hessen warnt in diesem Zusammenhang vor erhöhter Gefahr von Wildunfällen. Die Dämmerungszeit ändert sich von einem Tag auf den anderen, nicht aber die Stoßzeiten im Berufsverkehr. Auf den Landstraßen in Hessen kann es daher vermehrt zu Begegnungen mit Wildtieren kommen, die vom Umstellen der Uhren nichts mitbekommen haben und entsprechend mit „freier Bahn“ beim Überqueren von Straßen rechnen.…

Weiter lesen

Die Kinder ausgezogen – jetzt ist Zeit zum Putzen

NABU Hessen gibt Tipps zur Nistkasten-ReinigungWetzlar(pm). Mit Beginn des Herbstes hat auch der letzte Vogelnachwuchs die Nistkästen verlassen. Nun gilt es, alte Nester mitsamt den darin lebenden Parasiten wie Vogelflöhen, Milben und Zecken zu entfernen, damit die Vogelbrut im kommenden Jahr nicht übermäßig befallen wird. „Mit dem Herbstputz nutzt man die ideale Zeitlücke bei der Nistkastennutzung. Später im Winter nutzen einige Vögel die Kästen auch gerne als Witterungsschutz und im Frühjahr kann man schnell zu spät dran sein. Außerdem nutzen unter anderem viele Insekten, Siebenschläfer oder Haselmäuse die Nistkästen gerne…

Weiter lesen

Achtbeinige Mitbewohner vermehrt gesichtet

NABU Hessen: Zum Herbstanfang zieht es vermehrt Spinnen ins HausWetzlar(pm). Zwischen September und Oktober kann man an sonnigen Tagen die filigranen Kunstwerke der Spinnen in der Natur betrachten. Denn plötzlich werden die Spinnennetze für uns von Tau und Nebel hervorgehoben. Doch nicht nur draußen, auch im Haus kommt es in dieser Jahreszeit meist zu vermehrten Begegnungen mit den achtbeinigen Nachbarn. „Wir werden jedes Jahr gefragt, warum gerade jetzt so viele Spinnen unterwegs sind. Tatsächlich fallen uns die Spinnen im Herbst aber eigentlich nur verstärkt auf. Denn die Spinnen sind nun…

Weiter lesen

Sommerferien für sicheren Schulbetrieb im Herbst nutzen

Wiesbaden(pm). Für die Schülerinnen und Schüler in Hessen endete nun das zweite Corona-Schuljahr und die Sommerferien starten. Für 243.000 Schülerinnen und Schüler waren die Schulen monatelang geschlossen. Auch viele andere konnten nur einen Bruchteil des eigentlichen Unterrichtsstoffs behandeln. Damit die Schulen nach den Sommerferien in Präsenz geöffnet werden können, bedarf es mehr als schöner Worte des Kultusministers. „Testen, Impfen und Digitalisieren werden auch im neuen Schuljahr die wichtigsten Bausteine für einen sicheren Schulbetrieb sein. Noch ein wechselhaftes Schuljahr mit einem wankelmütigen Minister würde den angerichteten Schaden nur vergrößern,“ so Sommer.…

Weiter lesen

Impfplan für den Herbst: Perspektivplan gefordert

Sommer (SPD): In irgendeiner Form wird es weitergehenWiesbaden(pm). Erneut wurde in der Sitzung des Sozial- und Integrationspolitischen Ausschusses über die Organisation der Impfungen über den 30. September 2021 hinaus diskutiert und erneut wartet die Landesregierung wieder einmal nur ab. Der Perspektivplan der Landesregierung lautete: In irgendeiner Form wird es schon weitergehen. „Die Landesregierung hat, obwohl anders angekündigt, nun doch vor Ablauf der derzeitigen Verordnung, Anpassungen avisiert. Dies begrüßen wir ausdrücklich. Doch kann dieses Vorgehen nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Landesregierung bislang keine Planung und kein Konzept hat, wie das Impfgeschehen…

Weiter lesen