Junge Union Hessen lehnt weitere Ausdehnung der ultralockeren Geldpolitik der EZB ab

Wiesbaden(pm). Das am vergangenen Donnerstag von der Europäischen Zentralbank (EZB) vorgestellte Maßnahmenpaket zur weiteren Lockerung der Geldpolitik im Euroraum hat bei der Jungen Union Hessen für großen Unmut gesorgt. Das Maßnahmenpaket umfasst neben einer weiteren Senkung des Einlagenzinssatzes auf nun minus 0,5 Prozent auch die Wiederaufnahme des Ende 2018 ausgelaufenen Anleihenkaufprogrammes. Die CDU-Jugendorganisation fordert eine Abkehr von der ultralockeren Geldpolitik und mahnt zu Reformen anstelle der Begünstigung einer Niedrigzins-Schuldenspirale. Der Referent für Wirtschaft und Finanzen Benedikt Stock kommentiert das Paket wie folgt: „Die neuen Maßnahmen lösen keine Probleme in den…

Weiter lesen