Salzverzicht auf Gehwegen – NABU Hessen empfiehlt umweltfreundliche Streumittel

Wetzlar(pm). Glätte auf Gehwegen und BĂĽrgersteigen gehört zu den unliebsamen Begleiterscheinungen des Winters. Der schnelle Griff zu Streusalz birgt aber erhebliche Gefahren fĂĽr Tiere und Pflanzen. Deshalb ruft der NABU Hessen dazu auf, beim Winterdienst vor der HaustĂĽr auf Streusalz ganz zu verzichten und stattdessen umweltschonende Streumittel zu verwenden. „Streusalz schädigt Bäume, trägt zur Versalzung von Gewässern und greift die Pfoten von Wild- und Haustieren an“, fasst Gerhard Eppler, Landesvorsitzender des NABU Hessen, die Gefahren des Streusalz-Einsatzes zusammen. Auf Gehwegen und Hauseinfahrten habe Streusalz deshalb nichts verloren. Das Salz bringe…

Weiter lesen