Juden in Westfalen im 19. und frühen 20. Jahrhundert

Prof. Dr. Arno Herzig referiert zum Thema „Juden in Westfalen im 19. und frühen 20. Jahrhundert“ am Donnerstag, 25. April, 19 Uhr in der Wewelsburg. Foto: Arno Herzig Juden in Westfalen im 19. und frühen 20. Jahrhundert

Vortrag von Prof. Dr. Arno Herziim Burgsaal der Wewelsburg – Eintritt frei Kreis Paderborn(krpb). Prof. Dr. Arno Herzig ist einer der anerkanntesten Historiker für das westfälische Judentum im 19. Jahrhundert. Seine Arbeit legte den Grundstein für die Auseinandersetzung mit dem Judentum in Westfalen. Am Donnerstag, den 25. April um 19 Uhr referiert er im Rahmen der Sonderausstellung „Aus zwei Quellen“ – vom Leben und Wirken Jakob Loewenbergs (1856 – 1929 ). Der Vortrag zum Thema „Juden in Westfalen im 19. und frühen 20. Jahrhundert“ beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt…

Read More

Von einem fast vergessenen Sohn Ostwestfalens und seinen literarischen Reaktionen auf den Antisemitismus des Deutschen Kaiserreichs

Spannende Einblicke in die Geschichte des Paderborner Landes im 19. und frühen 20. Jahrhundert: (von links nach rechts) Markus Moors, wissenschaftlicher Mitarbeiter des Kreismuseums Wewelsburg, Frauke Pixberg, wissenschaftliche Volontärin und Museumsleiterin Kirsten John-Stucke bei der Ausstellungseröffnung „Aus zwei Quellen“ – vom Leben und Wirken Jakob Loewenbergs (1856 – 1929).Foto: Kreismuseum WewelsburgVon einem fast vergessenen Sohn Ostwestfalens und seinen literarischen Reaktionen auf den Antisemitismus des Deutschen Kaiserreichs

Neue Sonderausstellung „Aus zwei Quellen“ – Vom Leben und Wirken Jakob Loewenbergs Kreis Paderborn(krpb). „Für uns war sie die alte Femburg. […] Nun ist die alte, halbzerstörte und vom Blitz geschlagene Burg zu einem Heimatmuseum und einer Jugendherberge umgestaltet“. Diese Zeilen schrieb Jakob Loewenberg 1926 anlässlich seines letzten Besuchs in seiner Heimat, dem Paderborner Land. Seit April ist der jüdische Dichter und Reformpädagoge wieder zu Gast in der Wewelsburg. Die Sonderausstellung „Aus zwei Quellen“ – Vom Leben und Wirken Jakob Loewenbergs (1856 – 1929) widmet sich vom 7. April bis…

Read More

Zum Ferienende kostenlos in die Wewelsburg

Foto: Die Wewelsburg im Frühling von Heide DreismannZum Ferienende kostenlos in die Wewelsburg

Kreismuseum Wewelsburg lädt zum eintrittsfreien Besuch ein Kreis Paderborn(krpb). Zum Ferienende kostenlos in die Wewelsburg: Das Kreismuseum Wewelsburg mit dem Historischen Museum des Hochstifts Paderborn und der Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg 1933 –1945 lädt am Freitag, 26. April zu einem eintrittsfreien Besuch ein. Die Wewelsburg wurde 1603 bis 1609 in ihrer einzigartigen Dreiecksform im Stil der Weserrenaissance von Fürstbischof Dietrich von Fürstenberg unter Einbeziehung älterer Bauten neu errichtet. Sie liegt über dem Almetal nahe Paderborn. Die Geschichte des Paderborner Landes wird von der Steinzeit bis zur Säkularisation 1802 mit seltenen…

Read More

Die Wewelsburger Baupläne der SS im Zweiten Weltkrieg

Bebauungsplan der SS-Burganlage und der Siedlung Wewelsburg mit eingetragenen Parzellen des Dorfes, Hermann Bartels im Februar 1944 Foto: Lina Loos,Kreismuseum WewelsburgDie Wewelsburger Baupläne der SS im Zweiten Weltkrieg

Öffentliche Führung in der Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg Kreis Paderborn(krpb). Besucherinnen und Besucher der Wewelsburg können am Sonntag, den 14. April die Dauerausstellung „Ideologie und Terror der SS“ kennenlernen. Start der öffentlichen Führung ist um 15 Uhr. Treffpunkt ist das Eingangsfoyer im ehemaligen Wachgebäude. Die Gäste werden durch die historischen Räume des ehemaligen Wachgebäudes geführt, in denen die Ausstellung auf einer Fläche von 850 Quadratmetern die lokale Geschichte der SS in der Wewelsburg und des hiesigen Konzentrationslagers in eine umfangreiche Gesamtdarstellung der Schutzstaffel einbettet. Die Führung beinhaltet ebenso die Besichtigung…

Read More

Briefe aus dem KZ

Briefe aus dem Konzentrationslager Foto: Archiv Kreismuseum WewelsburgBriefe aus dem KZ

Öffentliche Führung durch die Dauerausstellung „Ideologie und Terror der SS“ in der Wewelsburg Kreis Paderborn(krpb). Besucherinnen und Besucher der Wewelsburg können am kommenden Sonntag, 24. März 2018, die Dauerausstellung „Ideologie und Terror der SS“ kennenlernen. Die öffentliche Führung startet um 15 Uhr. Treffpunkt ist das Eingangsfoyer im ehemaligen Wachgebäude. Der Rundgang führt durch die historischen Räume im ehemaligen Wachgebäude, in denen die Ausstellung die lokale Geschichte der SS in Wewelsburg und des hiesigen Konzentrationslagers in eine umfangreiche Gesamtdarstellung der Schutzstaffel einbettet. Das Leben und Leiden, das Schicksal der Opfer der…

Read More