Kreismuseum Wewelsburg wieder geöffnet – Museumsbesuch ohne Test und Termin möglich

Kreis Paderborn (krpb). Das Kreismuseum Wewelsburg ist ab Dienstag, 15. Juni wieder geöffnet. „Nach so langer Zeit freuen wir uns wirklich sehr auf unsere Gäste“, betont Museumsleiterin Kirsten John-Stucke. Die beiden Museumsabteilungen, das Historische Museum des Hochstifts Paderborn“ und die „Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg 1933 – 1945“ können ab kommende Woche wieder Dienstag bis Freitag von 10 Uhr bis 17 Uhr, sowie Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 10 Uhr bis 18 Uhr besichtigt werden, ohne Test und Temin. Ganze sieben Monate musste die Wewelsburg in der Corona-Pandemie geschlossen bleiben.…

Weiter lesen

Gedenkstätte Hadamar ist ein wichtiger Teil unserer Erinnerungskultur

13 Millionen Euro für NeukonzeptionWiesbaden(pm). Mit einem gemeinsamen Antrag unterstützen die Fraktionen von CDU, Grünen, SPD und FDP die Neukonzeption der Gedenkstätte Hadamar. In der Plenardebatte dazu sagte der CDU-Landtagsabgeordnete Tobias Utter:„Gedenkstätten wie die in Hadamar, die an die furchtbaren Verbrechen während des NS-Regimes erinnern, sind ein wesentlicher und bedeutender Bestandteil unserer Erinnerungskultur. Sie sind für viele ein Ort des Erinnerns und des Trauerns. Sie vermitteln aber auch Geschichte und fördern damit generationsübergreifend die kritische Auseinandersetzung mit den nationalsozialistischen Verbrechen. Die Gedenkstätte in Hadamar betreibt seit vielen Jahren eine aktive…

Weiter lesen

Verband der Gedenkstätten in Deutschland e.V. gegründet

Bundesweite Lobby für über 300 Gedenkstätten stellt sich neu aufNeubrandenburg(pm). Nach über zwei Jahrzehnte geführten Diskussionen über eine bundesweite lnteressensvertretung der Gedenkstätten, Erinnerungsorte und -initiativen in Deutschland war es endlich soweit: Am 9. Dezember 2020 gründeten die Delegierten der Landesarbeitsgemeinschaften der Gedenkstätten, Erinnerungsorte und -initiativen aus neun Bundesländern zusammen mit dem Gedenkstättenreferat und der AG KZ-Gedenkstätteneinen eigenen Dachverband.Der neue Verband versteht sich als lnteressenvertretung gegenüber Politik, Medien und Wirtschaft und will sich um die Verbesserung der öffentlichen Wahrnehmung bemühen. Sein Ziel ist die Förderung eines bundesweiten Erfahrungs- und lnformationsaustausches der…

Weiter lesen

Ein historischer Ort feiert Geburtstag: 95 Jahre Kreismuseum Wewelsburg

Büren/Wewelsburg(pm). Am 31. Mai 1925 wurde das Kreisheimatmuseum in der Wewelsburg eröffnet. Der Entschluss zu einem Heimatmuseum war bereits 1923 auf die Initiative des damaligen Landrats Dr. Aloys Vogels zurückgegangen. Das Schloss wurde zu einem Kulturzentrum, bestehend aus Jugendherberge, Tagungsort und Heimatmuseum, ausgebaut. Die ersten erfolgreichen Jahre der Museumsgeschichte endeten 1934, als die SS die Wewelsburg übernahm, die Ausstellung des Heimatmuseums auslagerte und eine eigene SS-Schausammlung zusammenstellte. Sie umfasste neben archäologischen Funden später auch SS-Beute- und Raubkunst. Durch die Sprengung des Schlosses am Kriegsende wurde die SS-Museumssammlung weitgehend zerstört. Direkt…

Weiter lesen

Ein Ort der Opfer und der Täter

„Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg 1933–1945“ arbeitet seit zehn Jahren gegen das Vergessen Kreis Paderborn (krpb). Wie fühlt es sich an, verschleppt, verachtet und tagtäglich roher Gewalt ausgesetzt zu sein? Was geht in den Köpfen und Herzen jener vor, die diese Gräueltaten verübten? Seit genau zehn Jahren versucht die zeitgeschichtliche Dauerausstellung „Ideologie und Terror der SS“ als weltweit einzigartige Gesamtdarstellung der Schutzstaffel (SS) der NSDAP auf all das Antworten zu finden. Am 15. April 2010 wurde in den – damals eigens hierfür umgebauten – Räumlichkeiten des ehemaligen Wachgebäudes auf dem Schlossgelände…

Weiter lesen