Deutsche Umwelthilfe fordert Stopp von Feuerwerken in belasteten Innenstädten Deutschlands

Feinstaubbelastung durch Silvesterfeuerwerk Berlin(ots). Zum Jahreswechsel werden durch Feuerwerkskörper in wenigen Stunden 5.000 Tonnen Feinstaub freigesetzt – Dies entspricht etwa 17 Prozent der jährlich im StraĂźenverkehr entstehenden Feinstaubmenge – Deutsche Umwelthilfe fordert fĂĽr belastete Städte jeweils zentral veranstaltete Feuerwerke mit professioneller Pyrotechnik auĂźerhalb der hochbelasteten Innenstadtbereiche – Die bisherigen archaischen Böller und Feuerwerksraketen verursachen Brände, gefährden die Gesundheit und vermĂĽllen die Städte Angesichts der alljährlich hohen Feinstaubbelastung durch Silvesterfeuerwerk fordert die Deutsche Umwelthilfe (DUH) die Kommunen auf, in allen Städten mit hoher Luftbelastung zentrale und professionell veranstaltete Feuerwerke auĂźerhalb der…

Weiter lesen