Sekundarschulen der EU werden fĂĽr innovative EU-Wissensvermittlung ausgezeichnet

Dr. Daniela Sommer (SPD): Aufruf zur Teilnahme am „Jan-Amos-Comenius-Preis“ Landkreis Waldeck-Frankenberg(pm). Die EU-Kommission hat am 06.11.2019 den Startschuss fĂĽr einen neuen EU-weiten Wettbewerb gegeben. Mit dem Jan-Amos-Comenius-Preis fĂĽr hervorragenden Unterricht ĂĽber die EU sollen Sekundarschulen ausgezeichnet werden, die ihren SchĂĽlern auf besonders interessante Weise Wissen ĂĽber die EU vermitteln. Dr. Daniela Sommer ruft zu einer Beteiligung am Wettbewerb auf. Der Preis soll EU-weit fĂĽr mehr Anerkennung und Sichtbarkeit dieser Bildungsarbeit sorgen und die Bedeutung der Vermittlung und des Erwerbs von EU-Wissen bereits in jungem Alter hervorheben. Dabei sollen innovative Lehrmethoden,…

Weiter lesen

EU-Fördermittel ermöglichen viele Projekte in Waldeck-Frankenberg

Waldeck-Frankenberg(pm). Wie kein anderes Bundesland profitiert Hessen von der zentralen Lage in Europa: Viele europäische Institutionen haben ihren Sitz in Hessen und tragen zur wirtschaftlichen Stärke unseres Landes bei. Die Waldeck-Frankenberger Abgeordneten der GRĂśNEN, JĂĽrgen Frömmrich und Daniel May freuen sich, dass viele Projekte in Waldeck-Frankenberg bei den Förderprogrammen berĂĽcksichtigt werden. Aus den drei EU-Fördertöpfen EFRE (Europäischer Fonds fĂĽr regionale Entwicklung), ELER (Europäischer Landwirtschaftsfonds fĂĽr die Entwicklung des Ländlichen Raums) und ESF (Europäischer Sozialfonds) erhielt Hessen in der letzten Förderperiode insgesamt 732 Millionen Euro. Durch ihre Strukturförderung trägt die EU aber auch ganz konkret zu einer Verbesserung der…

Weiter lesen

EU fordert besseren Naturschutz von Hessen

NABU legte erfolgreiche Beschwerde bei der EU-Kommission ein Wetzlar(pm). In Hessen werden die europäischen Naturschutzgebiete nur unzureichend gesichert. Der NABU Hessen teilt mit, dass die EU-Kommission Deutschland in einem Mahnschreiben zu Korrekturen beim Schutz seltener Arten und Lebensräume aufgefordert hat. „Auch Hessen trifft das Vertragsverletzungsverfahren der EU“, erklärt der NABU-Landesvorsitzende Gerhard Eppler. Die Intervention der EU-Kommission vom 24. Januar zeige die Wichtigkeit der europäischen Ebene fĂĽr den Naturschutz. „Ohne diese Kontrollinstanz besteht die Gefahr, dass Länder sich durchmogeln und die Natur am Ende den KĂĽrzeren zieht“. Daher ruft der NABU…

Weiter lesen

Jetzt Insekten und Vögel retten

NABU und Europaabgeordneter Martin Häusling fordern neue Agrarpolitik Wetzlar/Marburg(pm). Die Herausforderungen einer zukunftsfähigen Landwirtschaft standen im Mittelpunktes einer Besichtigung des Schröcker Feldes bei Amöneburg durch den NABU-Landesvorsitzenden Gerhard Eppler und den Europaabgeordneten von BĂĽndnis 90/Die GrĂĽnen Martin Häusling. Der NABU Hessen und Martin Häusling forderten dazu auf, in der Agrarpolitik endlich drastisch umzusteuern. „Gelder aus öffentlichen Kassen dĂĽrfen nur noch fĂĽr öffentliche Leistungen der Landwirtschaft verwendet werden, wie die Sicherung und Förderung von Boden, Wasser, Klima, Artenvielfalt und Landschaft“ so Eppler. Der Kontrast könne nicht größer sein: Das Schröcker Feld…

Weiter lesen

Welche Auswirkungen hat der Brexit auf das Land Hessen?

Altenlotheim(od). Der Brexit wirft nun bereits seit einigen Monaten seine Schatten voraus. Auch wenn bislang noch nicht ganz klar ist, wann denn GroĂźbritannien tatsächlich die Europäische Union verlassen wird, so zeichnen sich bereits jetzt einige Folgen ab, die der Austritt GroĂźbritanniens aus der EU auf die Region Hessen, und insbesondere auf Frankfurt am Main, haben wird. Veränderungen am Finanzmarkt Da London eines der finanziellen Zentren der Welt ist, muss man damit rechnen, dass der Brexit zahlreiche Auswirkungen auf die Finanzmärkte haben wird. Banken und Investmenthäuser befĂĽrchten extreme Verwerfungen, die vor…

Weiter lesen