Dienstjubiläum und Renteneintritt – Kreiskrankenhaus ehrt langjährige Mitarbeiter

Hintere Reihe: Die Klinikleitung. v.l.: Ärztlicher Leiter Dr. Hannes Gabriel, Geschäftsführer Gerhard Hallenberger und Pflegedienstleiter Andreas Nerowski, Vordere Reihe v.l.: Andrea Schreiner (Betriebsrat), Heidrun Valentin, Karin Rehn, Gisela Fuhr, Ingrid Metz, Marion Scholl-Ritter,Dagmar Garthe, Silke Kuhaupt, Petra Marburger, Angelika Sachse, Bettina Heydasch und Martin Ochse. Es fehlen Burkard Hetzler und Regina Tilhof. Foto:Kreiskrankenhaus FrankenbergDienstjubiläum und Renteneintritt – Kreiskrankenhaus ehrt langjährige Mitarbeiter

Frankenberg(pm). Das Kreiskrankenhaus Frankenberg hatte seine Mitarbeiter, die im zweiten Halbjahr 2018 ein Dienstjubiläum erreichten oder in Rente gingen zu einer Feierstunde in die Frankenberger Walkemühle eingeladen. Geschäftsführer Gerhard Hallenberger bedankte sich im Namen der Klinikleitung herzlich für ihre langjährigen treuen Dienste am Patienten: „Ihre Arbeit ist ein Segen für unsere Gesellschaft, die diesen Einsatz zu würdigen weiß.“ Er bedankte sich auch ausdrücklich bei den Partnern, die „aufgrund von Wechselschichten und Wochenenddiensten sehr häufig auf ihre Frauen oder Männer verzichten müssen.“ Die Mitarbeiter, die im zweiten Halbjahr 2018 in Rente…

Read More

Neujahrsempfang des Kreises Paderborn im Burgsaal der Wewelsburg

Landrat Manfred Müller (zweiter von links)überreichte den Ehrenteller des Krieses Paderborn~Foto:Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kreis Paderborn, Meike Delang#Johannes Segin, Elisabeth Willeke und Harald KöhlerNeujahrsempfang des Kreises Paderborn im Burgsaal der Wewelsburg

Ehrung der Ehrenamtlichen Paderborn/Büren(pm). Im Rahmen des Neujahrsempfangs des Kreises Paderborn ehrte Landrat Manfred Müller für ihr persönliches ehrenamtliches Engagement: Elisabeth Willeke, Bad Lippspringe Harald Köhler, Paderborn und Johannes Segin, Büren-Wewelsburg Elisabeth Willeke Der erste Sprung vom Beckenrand, die scheinbar endlosen 25 m im Wasser, bis die Mutter endlich das „Seepferdchen“ an den Badeanzug oder die Badehose annähen konnte. Und hinter dem Schwimmhorizont ging es weiter: Je mehr Abzeichen den Schwimmanzug pflasterten, desto größer das Ansehen im örtlichen Schwimmbad. Es ist ein Ort, an den sich die älteren unter uns…

Read More