Kooperation mit DITIB beendet

Wiesbaden(pm). Der bildungspolitische Sprecher der hessischen CDU-Landtagsfraktion, Armin Schwarz, zum Aussetzen der Zusammenarbeit mit DITIB beim islamischen Religionsunterricht: „Ab dem neuen Schuljahr 2020/21 wird der bekenntnisorientierte islamische Religionsunterricht in Kooperation mit DITIB Hessen, der bisher in den Klassen 1-6 angeboten wurde, ausgesetzt. Die Zweifel unabhängig zu sein, konnte DITIB bis zuletzt nicht ausräumen. Es besteht daher weiter die Annahme, dass der Verband unter der politischen Einflussnahme des tĂĽrkischen Staates steht. Nach dem Aussetzen der Kooperation wird nun das Fach „Islamunterricht“ als staatliches Angebot fĂĽr SchĂĽlerinnen und SchĂĽler muslimischen Glaubens ausgeweitet.…

Weiter lesen

Hessen stoppt weiteren Ausbau des bekenntnisorientierten islamischen Religionsunterrichtes mit DITIB

Entscheidung ĂĽber Zukunft des Unterrichtes an bestehenden Schulstandorten fällt noch dieses Jahr Wiesbaden(pm). Anlässlich der heutigen Erklärung des Hessischen Kultusministers zur Aussetzung des weiteren Ausbaus des bekenntnisorientierten islamischen Religionsunterrichtes mit DITIB Hessen erklärte der bildungspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Armin Schwarz: „Das Land Hessen hatte DITIB Hessen eine Frist bis zum 31. Dezember 2018 gesetzt, um nachzuweisen, dass Auflagen zur Sicherstellung einer ordnungsgemäßen Erteilung des bekenntnisorientierten islamischen Religionsunterrichts erfĂĽllt werden. Dazu zählten insbesondere die Gewährleistung einer Unabhängigkeit des Verbandes von der tĂĽrkischen Regierung und dem als verlängerter Arm…

Weiter lesen