Rotary-Club Korbach-Bad Arolsen unterstützt weltweite Initiative gegen Kinderlähmung

Rotary-Präsident Franz-Peter Kaiser, sowie die Clubmitglieder Jörg Fingerhut und Erhard Friedhoff werben für die Aktion „Deckel drauf“, mit der Spenden für Polio-Impfungen gesammelt werden. Ein Eimer enthält rund 500 Deckel, also den Gegenwert einer Schluckimpfung. Foto:Rotary-Club Korbach-Bad ArolsenRotary-Club Korbach-Bad Arolsen unterstützt weltweite Initiative gegen Kinderlähmung

Korbach/Bad Arolsen(pm). Noch in den achtziger Jahren war die Poliomyelitis oder Kinderlähmung weltweit verbreitet. Hundertausende von Kindern steckten sich Jahr für Jahr neu an. 1985 startete Rotary als weltumspannende Organisation mit dem Programm Polioplus eine globale Initiative, um diese Infektionskrankheit zu bekämpfen, die keineswegs nur in der dritten Welt auftrat, sondern auch in den westlichen Industrienationen. In Deutschland wurde in den sechziger und siebziger Jahre noch intensiv mit dem Slogan „Schluckimpfung ist süß, Kinderlähmung ist bitter“ für eine Immunisierung geworben. Tatsächlich hat es hierzulande seit mehr als 25 Jahren keinen…

Read More