Besoldung von Grundschullehrkräften endlich erhöhen

Wiesbaden(pm). Die landesweiten Aktionen der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) zur Forderung „A13 für alle“ sind nach Ansicht der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag ein Ausdruck von großer Unzufriedenheit und Enttäuschung der Betroffenen über die Blockadehaltung der Landesregierung bei der Besoldung von Grundschullehrkräften. Die heimische Abgeordnete Dr. Daniela Sommer sagt dazu: „Die Einstiegsbesoldungsstufe A 13 für alle Lehrkräfte ist kein Almosen, sondern ein Ausdruck der Wertschätzung und angemessen angesichts der Aufgabenvielfalt und Herausforderungen, die Lehrkräfte an Grundschulen leisten. Bei der Grundschul-Besoldung liegt Hessen auf einem unrühmlichen 13. Platz. Hinzu kommt, dass…

Weiter lesen

CDU und Grüne verweigern Lehrkräften an Grundschulen auch weiterhin Besoldungsanhebung

Wiesbaden(pm). Die Antwort der Hessischen Landesregierung auf eine Kleine Anfrage der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag zur Besoldungsanhebung „A13 für Grundschullehrkräfte“ nannte der bildungspolitische Sprecher, Christoph Degen, enttäuschend. Degen sagte am Freitag in Wiesbaden: „Während Schwarzgrün im Koalitionsvertrag zumindest vielversprechend zugab, eine Debatte zu sehen und sich in der Frage der Besoldungsanhebung auf A13 im Bereich der Grundschullehrkräfte mit anderen Ländern abzustimmen, spielt dies jetzt plötzlich laut Kultusministerium keine Rolle mehr. Schon fünf Bundesländer haben angekündigt oder bereits beschlossen, dass sie schrittweise Änderungen vornehmen werden. Laut Antwort sieht die Landesregierung für…

Weiter lesen