„Geschichte bedeutet immer auch Verantwortung“

Die ehemalige KZ-Baracke in Wewelsburg wird zu einem Informations- und Dokumentationszentrum ausgebaut~Foto:Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kreis Paderborn, Michaela Pitz#Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW (zweite von links) reiste eigens nach Wewelsburg, um den Förderbescheid persönlich an Landrat Manfred Müller (dritter von links) und Kirsten John-Stucke, Leiterin des Kreismuseums Wewelsburg (vierte von links) zu überreichen. Am Rundgang teilgenommen haben auch Landtagsabgeordneter Bernhard Hoppe-Biermeier (ganz links im Bild), Ortsheimatpfleger Karl-Hans Reelsen (zweiter von rechts) und neben ihm Bürens Bürgermeister Burkhard Schwuchow„Geschichte bedeutet immer auch Verantwortung“

Ehemalige KZ-Baracke in Wewelsburg wird zu einem Lernort ausgebaut: NRW-Ministerin Ina Scharrenbach überreicht Förderbescheid in Höhe von rund 191.000 Euro Kreis Paderborn(krpb). Die denkmalgeschützte, ehemalige KZ-Baracke in Wewelsburg wird zu einem barrierefreien Informations- und Dokumentationszentrum umgebaut und künftig für die historisch-politische Bildungsarbeit durch das Kreismuseum Wewelsburg genutzt. Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW, reiste nach Wewelsburg, um den Förderbescheid in Höhe von rund 191.000 Euro persönlich an Landrat Manfred Müller und Kirsten John-Stucke, Leiterin des Kreismuseums Wewelsburg, zu überreichen. Die Gelder stammen aus dem…

Read More