Polnische Auszubildende zu Gast im Landkreis

Obermeister der Innung des Kraftfahrzeuggewerbes, Fritz Faupel (6. v. r.), Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Gerhard Brühl (7. v. r.), hießen die Gäste herzlich willkommen und betonten, dass über Jahre gewachsene freundschaftliche Verhältnis zwischen der Kreishandwerkerschaft Waldeck-Frankenberg und der polnischen Berufsschule. Der Leiter der polnischen Berufsschule Przemyslaw Jankiewicz (3. v. r.) und die Fachlehrer Waldemar Markiewicz (5. v. r.) und Wiesław Światłowski (2. v. r.) lobten das deutsche Ausbildungssystem und bedankten sich bei Herrn Brühl für die Möglichkeit der Durchführung dieses interkulturellen Austausches, der für die Auszubildenden nicht nur eine wichtige Erfahrung, sondern auch ein besonderes Privileg sei. Ein weiterer Austausch befindet sich bereits in Vorbereitung. Foto: KreishandwerkerschaftPolnische Auszubildende zu Gast im Landkreis

Austauschprogramm ermöglichte Praktikum bei der Kreishandwerkerschaft Korbach(pm). Für zwei Wochen waren bei der Kreishandwerkerschaft Waldeck-Frankenberg 16 polnische Auszubildende aus Swarzedz in der Nähe von Posen zu Gast. In der Zeit vom 11. März bis zum 22. März 2019 sammelten die angehenden Kfz-Mechatroniker umfangreiche praktische Erfahrungen in der Werkstatt des Berufsbildungszentrums (BBZ). Finanziert wurde das Praktikum aus Mitteln des europäischen Austauschprogramms „Erasmus Plus“. In Polen durchlaufen 2 Jugendliche ihre Ausbildung beim Volkswagen-Werk in Posen und 14 Jugendliche sind aus dem Umland von Posen und werden in freien und markengebundenen Kfz-Werkstätten ausgebildet.…

Read More